Sascha Klix | 4 Jan 12:31 2015

Verschlüsselter Bereich in ZFS.

Hallo zusammen,

ich will auf einem vServer unter FreeBSD 10.1 bit torrent sync einrichten
und möchte dazu einen verschlüsselten Bereich auf der Festplatte
erstellen. Könnt Ihr euch das mal ansehen und sagen, ob es so in Ordnung
geht? Besonders viel Erfahrung hab ich darin nämlich nicht. Ich bin so
vorgegangen:

1.	zfs create -V 50G zroot/datastore
2.	dd if=/dev/random of=/root/datastore.key bs=64 count=1
3.	geli init -s 4096 -K /root/datastore.key /dev/zvol/zroot/datastore
4.	geli attach -k /root/datastore.key /dev/zvol/zroot/datastore
5.	zpool create datastore /dev/zvol/zroot/datastore.eli
6.	zfs create datastore/btsync -o compression=on

So 100% zufrieden bin ich damit nicht. Es wäre mir lieber ZFS unter BSD
würde Verschlüsselung direkt unterstützen. Aber damit muss ich wohl leben.
:)

Aber zur eigentlichen Frage: Kann man das so lassen, oder hab ich es
unnötig kompliziert gemacht?

Viele Grüße
Sascha

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Hermann | 28 Dec 21:26 2014

Thunderbird auf FreeBSD

Hallo,

ich habe mir FreeBSD 10.1 installiert und dann mit pkg install unter
anderem XFCE, Firefox und Thunderbird hinzugefügt.

Firefox lässt sich problemlos starten und erscheint auch im
Anwendungsmenü von XFCE.

Thunderbird kann ich nicht starten, es ist auch nicht im Anwendungsmenü
zu finden.

$ which thunderbird zeigt kein Ergebnis.

Was muss ich noch installieren oder einstellen, um thunderbird starten
zu können?

Fehlende Infos liefere ich ggfs gerne nach.

TIA
Hermann

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Peter Ross | 28 Dec 07:00 2014
Picon

Monitor funktioniert nicht, xorg.conf

Hi,

ueber die Feiertage habe ich nun zweimal Probleme mit X11 und 
Monitoraufloesung gehabt,

einmal unter FreeBSD 10, ein HP 650 Laptop,

einmal unter SteamOS Beta (Debian 7-basiert) mit einer Intel NUK i5 Box 
und einem per HDMI angeschlossenen Samsung UA32C4000 Fernseher.

Ich habe 1992 meinen ersten PC mit Linux/X11 ausgestattet, da habe ich mit 
Frequenzen in der X11.conf rumgebastelt, um meinen VGA-14-Zoeller zum 
Laufen zu bringen.. muss ich das wirklich heute noch?

Ich bin uebrigens verbluefft, diese Probleme zu haben, das lief mir schon 
lange nicht mehr ueber den Weg. Gibt es irgendwelche Tips und Tricks, die 
mir die Arbeit erleichtern koennen?

Es gruesst
Peter

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Alexander Klein | 23 Dec 11:48 2014
Picon

(Keine) Umlaute in (u)xterm

Hallo zusammen,

ich sitze hier nach etwa 15 Jahren BSD-Abstinenz vor einer frischen 
FreeBSD-Installation und kämpfe jetzt mit den letzten kleinen 
Konfigurationsproblemen. Besonders lästig ist dabei, dass ich in 
(u)xterm keinerlei Sonderzeichen in die Kommandozeile eingeben kann, was 
ansonsten problemlos funktioniert. Kurioserweise erkennt sogar vi die 
ganzen Umlaute, aber in der Shell klappt es einfach nicht.

Ich hänge unten mal die Werte der Variablen an, die mir bislang als 
relevant aufgefallen sind und würde mich über jede Idee freuen, was ich 
noch umstellen könnte.

Viele Grüße,

	Alexander

$ locale
LANG=de_DE.UTF-8
LC_CTYPE="de_DE.UTF-8"
LC_COLLATE="de_DE.UTF-8"
LC_TIME="de_DE.UTF-8"
LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
LC_MESSAGES="de_DE.UTF-8"
LC_ALL=

$ echo $LANG $MM_CHARSET $XTERM_LOCALE
de_DE.UTF-8 UTF-8 de_DE.UTF-8

(Continue reading)

Peter Ross | 19 Dec 07:22 2014
Picon

Apache 22 modules

Hallo allerseits,

ich habe tatsächlich noch Apache 2.2-Kisten.. Nun ja.

Seit kurzem konnte ich mod_php5 und mod_dav_svn nicht mehr bauen.

Dann haben ich in den Makefils USE_APACHE geändert. Von "22+" zu "22-24".

Jetzt geht es (und das mod_php5-Modul scheint auch zu funktionieren, ich 
habe ein MediaWiki erfolgreich darauf laufen).

Ich glaube, /usr/ports/Mk/bsd.apache.mk funktioniert nicht wie erwartet:

#  USE_APACHE= 22+      # specify [min] version, no [max] version
#  USE_APACHE= 22-24    # specify [min]-[max] range

Oder?

Es grüßt
Peter
Christoph Sold | 12 Dec 21:18 2014
Picon

Upgrade 9.3-Stable => 10-Stable ?

Hallo Allerseits,

$SUBJECT sagt schon alles: ich möchte meine 9.3-Stable-Kiste auf 10-Stable heben. Irgendwelche Besonderheiten?

Plan:
0) 9.3-Stable auf aktuelle 9-Stable heben (ist das nötig)?

1) /usr/src löschen, 10-Stable-Sourcen ziehen
2) make toolchain (ist das nötig? gleich kommt doch...)
3) make buildworld -Orgie (wie in /usr/src/UPDATING beschrieben)
4) make kernel
*) Single user entfällt: Remote Kiste ohne Konsole
5) mergemaster -p
6) make installworld
7) mergemaster -i
8 ZFS upgrade laut Notizen aus Updating
9) make delete-old
10) reboot

Tips, Hinweise, oder einfach machen?

-Cheasy

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Marc Santhoff | 30 Nov 23:59 2014
Picon

Bildschirm aus nach Xorg

Tag allerseits,

ich habe hier ein komisches Problem:

Ein Rechner ist ganz frisch auf leerer Platte mit R 9.3 aufgesetzt. Dazu
sind aktuelle packages mit pkg installiert, namentlich der Xorg Server
1.12.4.

Erstmal funktioniert auch alles wunschgemäß, aber wenn man ein mit
startx losgelassenes X wieder beendet, bleibt der Bildschirm schwarz.

Alles andere arbeitet, ich kann mit ALT-Fn die Konsole umschalten und
auch Befehle eingeben, mit einem anderen Rechner per ssh einloggen und
mit watch(8) zugucken. Daher weiß ich, daß der X-Server ordentlich
terminiert und kann das auch im Xorg.log sehen.

Aber die Anzeige läßt sich nicht wieder einschalten. Ich habe versucht
mit

# vidcontrol 80x25 < /dev/ttyv0

einen Reset zu erzwingen, der Befehl wird akzeptiert und ohne Fehler
ausgeführt, hilft aber nicht. Ich nehme an, die Hintergrundbeleuchtung
ist einfach aus, sowas hatte ich auch auf der stable-Liste neulich kurz
gesehen, da ging es auch um iirc 1.12.4 aber auf FBSD 10.

Kennt jemand das Problem? Eine Lösung vielleicht auch?
Wenn nicht, werde ich mal auf der stanle-Liste posten.

Netten Rest-Advent,
(Continue reading)

W4W - Nicola Tiling | 22 Nov 11:54 2014
Picon

Erfahrungen mit CBSD Jail Management ?

Hi

Hat jmd. hier schon mal CBSD (sysutils/cbsd) ausprobiert oder gar im produktiven Einsatz und könnte dazu
etwas berichten?

http://www.bsdstore.ru/en/about.html

Viele Grüße
Nicola

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

W4W - Nicola Tiling | 22 Nov 11:51 2014
Picon

Der Weihnachtsmann ...

war schon da:

https://twitter.com/michaeldexter/status/534473413511741440/photo/1

:-)

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Peter Ross | 20 Nov 00:11 2014
Picon

ZFS kopieren mit Kompression am Empfänger

Hallo,

ich möchte gern ZFS send/receive für ein "mittelfristiges" Backup nutzen. 
Dazu wäre es gut, wenn ich das ZFS am Empfänger mit Kompression versehe.

Wenn ich das richtig sehe, kann ich nur neue Daten verdichten. Wenn ich 
ein ZFS mit Kompression anlege und auf beiden Seiten Snapshots habe, dann 
geht das für alle inkrementell übertragenen Daten, nehme ich an.

Wenn ich aber schon 100 GB Daten (ohne Snapshots) habe und die übertrage, 
legt das "zfs receive" das ZFS an - und  der Sender hat keine
Kompression angeschaltet.

Gibt es einen intelligenten Ausweg?

Es grüßt
Peter
Marc Santhoff | 11 Nov 10:53 2014
Picon

sshd im jail mag nicht binden

Tag allerseits,

ich habe hier ein seltsames Problem:

In einem Jail soll sshd laufen. Der kann aber (plötzlich?) nicht an
einen Port binden.

avrnut# /usr/sbin/sshd -Dde
debug1: sshd version OpenSSH_5.1p1 FreeBSD-20080901
debug1: private host key: #0 type 0 RSA1
debug1: read PEM private key done: type DSA
debug1: private host key: #1 type 2 DSA
debug1: rexec_argv[0]='/usr/sbin/sshd'
debug1: rexec_argv[1]='-Dde'
debug1: Bind to port 2222 on 10.0.0.31.
Bind to port 2222 on 10.0.0.31 failed: Can't assign requested address.
Cannot bind any address.

Komisch, das ganze ging zuletzt, obwohl es eine ganze Weile her ist. Ich
konnte von anderen Rechnern im LAN per ssh einloggen bzw. mit scp
Dateien umherschaufeln, das geht natürlich nicht mehr. Am Host- und auch
Jail-System wurde bis auf Kleinigkeiten nichts geändert, eigentlich
hatte ich keine Schwierigkeiten erwartet.

Jail-relevante Konfiguration sieht so aus:

ifconfig_re0_alias0="inet 10.0.0.31 netmask 0xffffffff"
ifconfig_re0_alias0="inet 10.0.0.32 netmask 0xffffffff"

jail_enable="YES"
(Continue reading)


Gmane