Marc Santhoff | 22 May 06:46 2016
Picon

Notebook unter PCBSD überhitzt

Moin allerseits,

ich hatte grade zum zweiten mal das Vergnügen, daß sich ein Notebook
wegen Überhitzung abgeschaltet hat. Es lief unter PCBSD 9, eine Live
DVD.

Ziel der Aktion war ein Backup auf eine per NFS (GBit Ethernet)
montierte Datentonne.

  dd if=/dev/ada0 | gzip -c - > /datentonne/backupdatei.dd.gz

dürfte exakt sein, was da lief. Top zeigte einen bei 40% CPU laufenden
gzip-Prozess und ein deutlich darunter beschäftigtes dd. Zwei Kerne hat
das Teil, Intel-CPU.

Ist ja nun nix besonderes, aber der Lüfter lief dauernd und nach ca. 1h
schaltete sich der Kasten reproduzierbar ab. Lüftungsöffnungen waren
natürlich nicht blockiert, das Windows7 da drauf läuft gewöhnlich
unauffällig (im Rahmen dessen, was unter WIndows so genannt werden
kann ;).

Was kann ich tun, um sicher das Backup durchlaufen zu lasssen?

Zuletzt hatte ich mir mit einer mobilen Festplatte beholfen, ist aber
mit USB2.0 auch kein Spaß. Lief aber durch.

Marc

--

-- 
Marc Santhoff <M.Santhoff <at> web.de>
(Continue reading)

Sascha Hüdepohl | 9 May 11:10 2016
Picon

jails und freebsd-update

Hallo!

BSD ist ganz neu für mich, aber ich habe einige Erfahrung mit
Linux-Distributionen. Grundsätzliche Konzepte sind mir also bekannt.

Ich möchte eine FreeBSD-Installation einrichten und mir sind ein paar
Dinge im Zusammenhang mit jails und freebsd-update nicht ganz klar.

Was ich mir erhoffe ist etwa folgendes Szenario:

Auf dem Host läuft das reine Basis-System und in ein paar Jails die
eigentlichen Netzwerkdienste. Ich denke das ist nichts besonderes und
gang und gäbe so. Dann stelle ich mir vor, von einem Jail einen Snapshot
(zfs) zu erstellen, den Snapshot in einem neuen Jail zu starten und
darauf updates zu installieren. Alle Konfiguraionen anpassen, alles ganz
in Ruhe und Streßfrei. Und wenn alles Läuft das alte Jail stoppen und
das neue an dessen Stelle starten.

Ist das soweit sinnvoll?

Ich habe es noch nicht durchgetestet, weil ich mit dem updaten Probleme
habe.

Ist es überhaupt möglich/sinnvoll verschiedene Versionen auf Host und
Jail laufen zu lassen? Auf dem Host 10.1 und ein Jail schon auf 10.3
oder umgekehrt?

Wenn ich ein Jail updaten möchte, dann kann ich es nicht aus dem Jail
heraus machen, weil mir da Rechte zum Ändern von Dateiattributen fehlen.
Ok, also arbeite ich mit freebsd-update -b /jails/www ... oder mache im
(Continue reading)

Marc Santhoff | 28 Mar 23:03 2016
Picon

Virtualbox kann cd0 nicht oeffnen

Tag allerseits,

ich komme mir grade irgendwie blöd oder blockiert vor:

Ich habe auf 10.2 VBox installiert und eine virtuelle maschine per
Export und Import dorhin übernommen. Wenn die startet wird
versucht /dev(cd0 zu öffnen und das schlägt fehl:

<Fehlermeldung>
Failed to open a session for the virtual machine WInXP-Klon CAD.

Cannot open host device '/dev/cd0' for readonly access. Check the permissions of that device (VERR_ACCESS_DENIED).

Result Code: NS_ERROR_FAILURE (0x80004005)
Component: Console
Interface: IConsole {8ab7c520-2442-4b66-8d74-4ff1e195d2b6}
<Fehlermeldung>

OK, also die Rechte kontrollieren:

</etc/devfs.rules>
own	cd0	root:operator
perm	cd0	0660

own	xpt0	root:operator
perm	xpt0	0660

own	pass0	root:operator
perm	pass0	0660
</etc/devfs.rules>
(Continue reading)

Dr. Nikolaus Klepp | 10 Mar 15:50 2016
Picon
Picon

sendmail verteilt keine lokalen mails

Hallo!

Ich hab' auf einem Testrechner FreeBSD 10.2 frisch installiert. Netzwerk ist als IPv4 mit DHCP
konfiguriert. 

Wenn ich jetzt versuche eine lokale Mail zu senden, dann stellt sendmail diese nur zu, wenn vor dem Start von
sendmail das Netzwerk korrekt per DHCP konfuguriert wurde. War dies nicht der Fall, dann bleibt die Mail
in /var/spool/mqueue/ hängen.

Was muss ich machen, damit sendmail auch ohne konfiguriertes Netzwerk die lokalen Mails lokal zustellt?

Nik

	
--

-- 
Please do not email me anything that you are not comfortable also sharing with the NSA.

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Heino Tiedemann | 9 Mar 14:14 2016
X-Face
Picon
Picon

Dateiformat externer Austauschmedien (Platte, Stick)

Moin, Feunde des offenen Geistes zu Betriebssystemen!

mir wird mal wieder bewusst, das es zwischen all den Betriebssystem da
draußen als kleinsten gemeinsamen Nenner für ein portables Dateisystem
nach wie vor nur wenig gibt.

Meines Erachtens nur das Betagte FAT32.

Ist das So?

EXT3 funktioniert nicht. Auf Windows müsste man sich Zusatzsoftware
installieren. Ob Apple das unterstützt weiß nicht.
Fazit: Nicht Portabel!

NTFS funktioniert nicht. Sehr offensichtlich ist da eine reine
Windows-Only Technologie. Es gibt Treiber für UNIX/Linux, aber die
gelten immer als Experimentel (Microsofts Information Hiding sei
dank). Für den Apple wäre eine NTSF Software sogar kostenpflichtig
Fazit: Nicht Portabel!

ZFS ...

UFS ...

ReiserFS ...

So könnte man diese Liste weiterführen, irgendwie kocht da jeder sein
eigenes Süppchen.

Ist es wirklich so, das wirklich das FAT32 immer noch DER gemeinsame
(Continue reading)

Marc Santhoff | 6 Mar 17:46 2016
Picon

Job einmalig beim Start laufen lassen

Tag allerseits,

wie lasse ich ein Skript einmalig beim Start laufen?

Gibt es da eine Variable, die ich nicht kenne, irgendein "hook" in die
rc.*-Mimik?

Beim Durchsehen von /etc/defaults.rc,conf fand ich nichts. Ich stelle
mir das so vor wie bei periodic, wo ja am Ende auch die in
"daily_local" (o.ä.) eingetragenen Skripte ausgeführt werden können.

Danke schonmal,
Marc

--

-- 
Marc Santhoff <M.Santhoff <at> web.de>

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Heino Tiedemann | 13 Feb 19:30 2016
X-Face
Picon
Picon

Maintainer Weg gelaufen?

Schalömchen,

jaja, so ist das mit der Mitmachsoftware.

Man muss schon mitmachen. Doof nur, wenn man das gar nicht kann. Dann
ist man angewiesen!  Olay, dass mindeste was man aktiv zu kann, ist
einen PR einstellen.

Was aber wenn der irgendwie versandet/verwaist?

Dieser hier zum Beispiel:

graphics/gimp-gmic-plugin

Bei Verion 1.5.9 sowie 1.6.0 funktionieren die Filter für
'Filmemulation' nicht. Version 1.6.8 hat dann ganz andere Probleme
(eine Version, die mir der Maintainer mal zum Testen anbot, mittels
eines patches).

Final: graphics/gimp-gmic-plugin funktioniert nicht, aber keiner
scheint sich zu kümmern.

Okay, der Maintainer ist ein Russe, vielleicht geht es im nicht gut,
hat den Harten Winter nicht überlebt, oder sowas…

https://bugs.freebsd.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=205257

seufz..

Heino - Hilflos
(Continue reading)

Heino Tiedemann | 13 Feb 19:22 2016
X-Face
Picon
Picon

OpenOffice

Hallo,

keine Suche nach einer Lösung, sondern einfach meine gedanken:

Damals - auf meinem Pentium3 mit 866MHZ und FreeBSD5 war OpenOffice
immer so ein 'angst-kompilat'. Es lief über 12 Stunden (oder waren es
fast 24 Stunden?) und es lief nicht immer durch!

Heute ist einiges anderes:

- FreeBSD10 statt FreeBSD5
- 64bit Systeme
- mehrere Kerne
- Statt OpenOffice nun LibreOffice
- der Makelauf läuft meist fehlerlos durch

Einiges ist aber wieder wie damals:

- der Makelauf braucht wieder über 12 Stunden

Was ich mich frage: Ist es den Maintainern eigentlich egal, wie oft
man LibreOffice neu bauen muss?  In jüngster zeit, war nach jedem
Portstnap ein neues LibreOffe zu bauen (gefühlt ein 14-Tage
Rythmus). Derzeit läuft wieder eines durch.

Muss das so sein?!

Heino

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
(Continue reading)

Heino Tiedemann | 2 Feb 20:36 2016
X-Face
Picon
Picon

Fehlende Fonts?

hallo,

irgendwie habe ich wohl einen schriftsatz nicht installiert.

bzw ich habe das gefühl, dass der bei einem der letzten updates
irgendwie verschwand...

hat einer eine Idee:

https://www.flickr.com/photos/119265877 <at> N06/favorites/

http://rotkap.tsdh.org/font.png

installiert ist:

> pkg info | grep font                                       
GentiumBasic-110_3             Gentium Basic and Gentium Book Basic TrueType fonts
bdftopcf-1.0.5                 Convert X font from BDF to PCF
bitstream-vera-1.10_7          Bitstream Vera TrueType font collection
cantarell-fonts-0.0.16         Cantarell, a Humanist sans-serif font family
crosextrafonts-caladea-20130214_1 Font created by Google for ChromeOS to replace MS Cambria
crosextrafonts-carlito-20130920_2 Font created by Google for ChromeOS to replace MS Calibri
encodings-1.0.4_3,1            X.Org Encoding fonts
font-adobe-100dpi-1.0.3_3      X.Org Adobe 100dpi font
font-adobe-75dpi-1.0.3_3       X.Org Adobe 75dpi font
font-adobe-utopia-100dpi-1.0.4_3 X.Org Adobe Utopia 100dpi font
font-adobe-utopia-75dpi-1.0.4_3 X.Org Adobe Utopia 75dpi font
font-adobe-utopia-type1-1.0.4_3 X.Org Adobe Utopia Type1 font
font-alias-1.0.3_3             X.Org Font aliases
font-arabic-misc-1.0.3_3       X.Org miscellaneous Arabic fonts
(Continue reading)

Stefan Huerter | 28 Jan 12:16 2016
Picon

mal ne shell (?) Frage

Guckux

Ich habe ein seltsames Phänomen:
Ich habe eine Solaris Zone, in welche ich mich mit einer bash als
login-shell einlogge (/usr/bin/bash).
Rufe ich ein su - <uid> auf, bekomme ich den Hinweis, wie ich "su -" zu
verwenden habe...
starte ich dann einfach ne bash von der shell, funktioniert der su -
Hierbei spielt es keine Rolle, ob ich ein subshell oder <exec bash> mache...

Die environments habe ich schon vergleichen und keine Unterschiede
festgestellt - außer die Reihenfolge der Einträge...

any hints or ideas?

Bye
   Stefan

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message

Oliver | 24 Jan 20:07 2016
Picon
Picon

Unterstützte PCSC-Kartenleser für FreeBSD

Hallo,

ich werden beim Googlen leider nicht fündig. Generell ist da die Doku
sehr dünn und das meiste was man findet bezieht sich auf Linux.

Welche Smartcard-Reader werden von FreeBSD unterstützt. Alleine die
Middleware aus den Ports kann es ja nicht sein, oder doch?

Im ersten Wurf funktionierten eine Cherry XX44 Tastatur und ein ST-2000
Kartenleser nicht. (Von einem Ubuntu werden sie sofort erkannt). Beide
Geräte tauchen nur als ukbd bzw ugen auf.

Zum einen wollte ich damit normal Smartcards lesen (ohne PIN etc) also
ein preiswertes Model sowie zum anderen um SMIME//OpenPGP zu nutzen, da
könnte dass Model dann auch etwas teurer sein.

Irgendwelche Tipps/Empfehlungen zu Readern und ggf sogar zu Karten?

Danke und Gruß
Oliver

To Unsubscribe: send mail to majordomo <at> de.FreeBSD.org
with "unsubscribe de-bsd-questions" in the body of the message


Gmane