Daniel Paufler | 10 Jul 11:38 2009
Picon

Bundesverfassungsgericht und der Hackerparagraph 202

FYI:

"Das Bundesverfassungsgericht hat im Juni die Entscheidung mitgeteilt,
dass der Beschwerdeführer gegen den sogenannten Hackerparagraphen §202c
nicht in seinen Rechten verletzt ist, weil nach dem von ihm
geschilderten Sachverhalt kein Risiko einer Strafverfolgung besteht:
Verfassungsbeschwerden gegen § 202c Abs. 1 Nr. 2 StGB unzulässig. Zu der
Entscheidung habe ich den Computer-Sicherheitsexperten Professor Dr.
Rüdiger Weis interviewt, der die Klage mit eingereicht hatte. Die
Urteilsbegründung ist etwas sehr kryptisch-juristisch verfasst und
beinahe unlesbar für einen Laien. Dieses Interview führt zu etwas mehr
Klarheit."

http://www.pro-linux.de/berichte/hackerparagraph.html
http://netzpolitik.org/2009/netzpolitik-interview-bundesverfassungsgericht-und-der-hackerparagraph-202/

Grüße

Daniel

--

-- 
Dipl. Inf. (FH) Daniel Paufler
Angewandte Informatik - Computer Aided Facility Management

_______________________________________________
WLANnews mailing list
WLANnews@...
Abonnement abbestellen? -> https://freifunk.net/mailman/listinfo/wlannews
(Continue reading)

Benjamin Hagemann | 12 Jul 15:17 2009
Picon

(forw) Golem-News: Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

Hi All,

schaut mal:

----- Forwarded message from ticker@... -----

Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

Geschaeftsmodell ist wettbewerbswidrig

Ein Geschaeftsmodell, bei dem sich Kunden als Inhaber von Flatrate-Internetzugaengen wechselseitig
per WLAN einen mobilen Internetzugang zur Verfuegung stellen, verstoeßt gegen das Verbot eines
unlauteren Wettbewerbs, entschied das Oberlandesgericht Koeln.

Das Koelner Oberlandesgericht hat am 5. Juni 2009 Geschaeftsmodelle wie das 
von Fon fuer rechtswidrig erklaert (Az. 6 U 223/08). Es bestaetigte damit 
eine Entscheidung des Landgerichts Koeln von Ende 2008 (Az. 33 O 210/07). 
Ein Unternehmen, das die Leitungskapazitaeten von DSL-Anbietern zum Aufbau 
und Betrieb eines eigenen WLAN-Hotspot-Netzwerks mit 
Gewinnerzielungsabsicht ausnutzt, verstoeßt demnach gegen das gesetzliche 
Verbot eines unlauteren Wettbewerbs. 

Im vorliegenden Fall hatte ein kleinerer DSL-Provider den Betreiber eines 
WLAN-Hotspot-Netzwerks auf Unterlassung und Schadensersatz verklagt. Der 
Hotspot-Netzwerk-Betreiber hatte seinen Kunden die WLAN-Router ueberlassen, 
die sie ihrerseits an den DSL-Flatrate-Zugang des DSL-Providers 
anschlossen. Per WLAN vermittelten sie dann anderen Mitgliedern des 
Hotspot-Netzwerks teils kostenpflichtig einen Internetzugang. Von den 
Einnahmen profitierte der Hotspot-Netzwerk-Betreiber, ohne den DSL-Anbieter 
an den Einnahmen zu beteiligen. Da auch der DSL-Anbieter selbst 
(Continue reading)

Frank Lanitz | 13 Jul 19:22 2009
Picon

Re: (forw) Golem-News: Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

On Sun, 12 Jul 2009 15:17:27 +0200
Benjamin Hagemann <benny@...> wrote:

> Hi All,
> 
> schaut mal:
> 
> ----- Forwarded message from ticker@... -----
[....]

Betrifft ja nur kommerzielle Angebote ala Fon. Und auch das letzte
Urteil ist hier nicht gesprochen. 

Gruß Frank

--

-- 
Frank Lanitz <frank@...>
_______________________________________________
WLANnews mailing list
WLANnews@...
Abonnement abbestellen? -> https://freifunk.net/mailman/listinfo/wlannews

Weitere Infos zu den freifunk.net Mailinglisten und zur An- und Abmeldung unter http://freifunk.net/mailinglisten
Benjamin Hagemann | 13 Jul 20:26 2009
Picon

Re: (forw) Golem-News: Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

Nabend Frank,

* Frank Lanitz <frank@...> [2009-07-13 19:22]:
> On Sun, 12 Jul 2009 15:17:27 +0200
> Benjamin Hagemann <benny@...> wrote:
> 
> > schaut mal:
> > 
> > ----- Forwarded message from ticker@... -----
> [....]
> 
> Betrifft ja nur kommerzielle Angebote ala Fon. Und auch das letzte
> Urteil ist hier nicht gesprochen. 

genau - es betrifft Fon
Ich erinnere mich noch gut dran, das die Freifunk Szene hier nicht
begeistert war, als Fon auf den Markt trat...

Daher wollte ich diese "frohe Kunde" überbringen ;)

--

-- 
Mit freundlichen Grüßen,

	Benjamin Hagemann

instant messaging : jabber  benny@...
crypto-public-key : gpg     0xFC505AB0
internettelephonie: sip     benny@...
(Continue reading)

Frank Lanitz | 13 Jul 20:29 2009
Picon

Re: (forw) Golem-News: Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

On Mon, 13 Jul 2009 20:26:35 +0200
Benjamin Hagemann <benny@...> wrote:

> Nabend Frank,
> 
> * Frank Lanitz <frank@...> [2009-07-13 19:22]:
> > On Sun, 12 Jul 2009 15:17:27 +0200
> > Benjamin Hagemann <benny@...> wrote:
> > 
> > > schaut mal:
> > > 
> > > ----- Forwarded message from ticker@... -----
> > [....]
> > 
> > Betrifft ja nur kommerzielle Angebote ala Fon. Und auch das letzte
> > Urteil ist hier nicht gesprochen. 
> 
> genau - es betrifft Fon
> Ich erinnere mich noch gut dran, das die Freifunk Szene hier nicht
> begeistert war, als Fon auf den Markt trat...
> 
> Daher wollte ich diese "frohe Kunde" überbringen ;)

Ich habe es als ein !Achtung, jetzt wollen sie Freifunk ans Leder!
gelesen ;)

Gruß Frank
--

-- 
Frank Lanitz <frank@...>
(Continue reading)

Benjamin Hagemann | 13 Jul 20:38 2009
Picon

Re: (forw) Golem-News: Urteil: DSL-Sharing per WLAN verstoeßt gegen Wettbewerbsrecht

re :)

* Frank Lanitz <frank@...> [2009-07-13 20:29]:
> On Mon, 13 Jul 2009 20:26:35 +0200
> Benjamin Hagemann <benny@...> wrote:
> > 
> > genau - es betrifft Fon
> > Ich erinnere mich noch gut dran, das die Freifunk Szene hier nicht
> > begeistert war, als Fon auf den Markt trat...
> > 
> > Daher wollte ich diese "frohe Kunde" überbringen ;)
> 
> Ich habe es als ein !Achtung, jetzt wollen sie Freifunk ans Leder!
> gelesen ;)

neenee ;)
sollte wirklich nur ein "ooooh, die armen Foner" aus der Sicht eines
Freifunkers sein.
Fon liefert zwar günstige HW, hat vielleicht auch ein paar Leute an
die Materie herangebracht, aber frei und mesh ist doch schöner :)

--

-- 
Mit freundlichen Grüßen,

	Benjamin Hagemann

instant messaging : jabber  benny@...
crypto-public-key : gpg     0xFC505AB0
internettelephonie: sip     benny@...
(Continue reading)

Daniel Paufler | 29 Jul 12:51 2009
Picon

FAZ: Mein Internet ist dein Internet


"Fon ist der größte, aber nicht der einzige Betreiber eines solchen
offenen W-LAN-Netzes in Deutschland. Der Berliner Freifunk etwa wird von
einem gemeinnützigen Verein betrieben. Das gemeinsame Ziel beim
W-LAN-Sharing: Menschen günstig miteinander und mit dem Internet
verbinden. Die Ideale von Freifunk, Opensource-Software, aber auch der
Wikipedia und sogar Dateitauschbörsen wie Piratebay klingen ähnlich:
freie Nutzung für viele von vielen, wodurch die Grenze zwischen Anbieter
und Konsument verschwimmt. Und das Recht kann hier wie dort mit der
Entwicklung kaum Schritt halten."

"Offenes W-LAN ist in Deutschland faktisch verboten"

Quelle:
http://www.faz.net/s/Rub4C34FD0B1A7E46B88B0653D6358499FF/Doc~EF35E259471BA47D1B81B012A7F033FB2~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlenews

Wie seht ihr das?

Daniel

--

-- 
Dipl. Inf. (FH) Daniel Paufler
Angewandte Informatik - Computer Aided Facility Management

_______________________________________________
WLANnews mailing list
WLANnews@...
Abonnement abbestellen? -> https://freifunk.net/mailman/listinfo/wlannews
(Continue reading)

Stefan / Keksdosenmann | 29 Jul 13:04 2009
Picon

Re: FAZ: Mein Internet ist dein Internet

 > Der Berliner Freifunk etwa wird von einem gemeinnützigen Verein  
betrieben
falsche aussage, eindeutig!

 > Menschen günstig miteinander und mit dem Internet verbinden.
Niemand hat die Absicht ein internet zu erreichen ;) --- Das klingt  
schon wieder sehr nach bringefunk und da hat wer wahrscheinlich nicht  
den Sinn und nutzen eines freien Netzes verstanden.

 > Und das Recht kann hier wie dort mit der Entwicklung kaum Schritt  
halten.
Schauen wir mal wer den Sprint überlebt.

 >"Offenes W-LAN ist in Deutschland faktisch verboten"
Wo steht das? Wer behauptet das? Wer hat hier was nicht verstanden?

Am 29.07.2009 um 12:51 schrieb Daniel Paufler:

>
> Wie seht ihr das?
>
> Daniel

_______________________________________________
WLANnews mailing list
WLANnews@...
Abonnement abbestellen? -> https://freifunk.net/mailman/listinfo/wlannews

Weitere Infos zu den freifunk.net Mailinglisten und zur An- und Abmeldung unter http://freifunk.net/mailinglisten

(Continue reading)

Stefan Braun | 29 Jul 15:13 2009
Picon

Re: FAZ: Mein Internet ist dein Internet

Hallo Liste

Am Mittwoch, den 29.07.2009, 13:04 +0200 schrieb Stefan / Keksdosenmann:
>  >"Offenes W-LAN ist in Deutschland faktisch verboten"
> Wo steht das? Wer behauptet das? Wer hat hier was nicht verstanden?

Auch wenn offene WLANs nicht explizit verboten sind, es mehren sich
Vorkommnisse, die zumindest abschreckend wirken:

z.B. Stürmung der Wohnung durch eine Spezialeinheit wegen Amokdrohung im
Chatroom; die Drohung wurde vom Nachbarn übers offene WLAN abgesetzt.
<http://www.heise.de/newsticker/Ungesichertes-WLAN-fuehrt-zu-Polizei-Besuch--/meldung/142658>

Auch wenn der Einsatz möglicherweise nicht verhältnismässig war: Ich
denke, dass nun der Wohnungsmieter eher sein WLAN verschlüsseln wird als
einen Freifunkknoten mit Uplink einzurichten... 

MfG,
Stefan Braun.

_______________________________________________
WLANnews mailing list
WLANnews@...
Abonnement abbestellen? -> https://freifunk.net/mailman/listinfo/wlannews

Weitere Infos zu den freifunk.net Mailinglisten und zur An- und Abmeldung unter http://freifunk.net/mailinglisten

Stefan / Keksdosenmann | 29 Jul 15:17 2009
Picon

Re: FAZ: Mein Internet ist dein Internet

verschlüssellung des wlans bringt auch nur ein falsches bild von  
sicherheit in die wohnungen, und sorgt für noch weniger sensibilität  
bei den gerichten für die neue möglicheiten der technik. wer kommt auf  
die idee telefonzellen abzuschaffen oder diese mit video zu überwachen?

Am 29.07.2009 um 15:13 schrieb Stefan Braun:

> Hallo Liste
>
>
> Am Mittwoch, den 29.07.2009, 13:04 +0200 schrieb Stefan /  
> Keksdosenmann:
>>> "Offenes W-LAN ist in Deutschland faktisch verboten"
>> Wo steht das? Wer behauptet das? Wer hat hier was nicht verstanden?
>
> Auch wenn offene WLANs nicht explizit verboten sind, es mehren sich
> Vorkommnisse, die zumindest abschreckend wirken:
>
> z.B. Stürmung der Wohnung durch eine Spezialeinheit wegen  
> Amokdrohung im
> Chatroom; die Drohung wurde vom Nachbarn übers offene WLAN abgesetzt.
>
<http://www.heise.de/newsticker/Ungesichertes-WLAN-fuehrt-zu-Polizei-Besuch--/meldung/142658 
> >
>
> Auch wenn der Einsatz möglicherweise nicht verhältnismässig war: Ich
> denke, dass nun der Wohnungsmieter eher sein WLAN verschlüsseln wird  
> als
> einen Freifunkknoten mit Uplink einzurichten...
>
(Continue reading)


Gmane