elektra | 10 May 11:59 2007
Picon
Picon

Aus gegebenem Anlass

Dr. Seltsam als Schirmherr für den Linux-Tag:

http://blog.pantoffelpunk.de/wp-content/uploads/2007/04/gott_tn.jpg
Benjamin Hagemann | 10 May 14:45 2007
Picon

Re: Aus gegebenem Anlass

Hi,

* Elektra Elektra <onelektra@...> [2007-05-10 12:03]:

> Dr. Seltsam als Schirmherr für den Linux-Tag:

ja, wo ist das Problem, dass der Chef des BMI für sein Ministerium die
Schirmherrschaft für den LinuxTag übernimmt? Die letzten Jahre hatte das
BSI, welches dem BMI untergeordnet ist, die Schirmherrschaft.
Weiter ist das BMI _die_ Behörde, welche für die Staatliche IT in
Deutschland zuständig ist und massiv OpenSource fördert.

Das die Person an der Spitze auch andere politische Bestrebungen
verfolgt, ist grade etwas unglücklich - aber hier geht's um das
Ministerium, welches für OpenSource verdammt viel tut, weniger um den Chef.

=> Es wird nochmal eine Pressemitteilung seitens des LinuxTags geben um
das _noch_ _einmal_ zu erklären.

Weiter ist auch seit Wochen klar, das Schäuble nicht persönlich auftauchen
wird - nur um das erwähnt zu haben.

Fragen?

-
Diese Antwort ist von mir als Privatperson.

--

-- 
ciao, Benny
(Continue reading)

Re: Aus gegebenem Anlass

Am 10.05.07 schrieb Jan Schminder <J.Schminder@...>:
> elektra schrieb:
> > Dr. Seltsam als Schirmherr für den Linux-Tag:
> >
> > http://blog.pantoffelpunk.de/wp-content/uploads/2007/04/gott_tn.jpg
> >
> >
>
> was für 'ne Kinderkacke.

Widerspruch.
Die Karikatur gefällt mir auch nicht besonders. Der damit
transportierte Inhalt ist allerdings zum grösseren Teil richtig. Mir
ist allerdings nicht klar, warum Schäuble als "Gott" bezeichnet wird.
Er selbst hat das sicherlich nie gemacht, allenfalls weil er sich beim
von ihm gewollten und vom Verfassungsgericht abgelehnten Abschuss von
Flugzeugen durch die Luftwaffe zum Herrn über Leben und Tod
Unschuldiger macht?

Die Gefahr, die von einem derartig überzogenen Sicherheitsdenken
ausgeht, wie es sich in Schäuble personifiziert, schätze ich als sehr
groß für die Demokratie ein. Sicherlich als sehr viel grösser als die
von ihm und seinen Freunden in den USA immer wieder heraufbeschworene
Gefahr durch islamistische Terroristen. Die von diesen verursachten
Opferzahlen stehen erstens in einem äusserst ungünstigen Verhältnis zu
den Opferzahlen des Rachefeldzugs im Irak, der noch dazu die Zahl der
weltweiten Terroranschläge vervielfacht hat. Zweitens ist die Gefahr,
von einem islamistischen Terroristen getötet zu werden statistisch
weltweit (ausser im Irak) wesentlich kleiner als die, von einer
Kokosnuss erschlagen zu werden. Und drittens werden damit heute Grund-
(Continue reading)

Jens Nachtigall | 11 May 07:19 2007
Picon

Re: Aus gegebenem Anlass

Hallo,

> * Elektra Elektra <onelektra <at> gmx.net> [2007-05-10 12:03]:
> > Dr. Seltsam als Schirmherr für den Linux-Tag:
>
> ja, wo ist das Problem, dass der Chef des BMI für sein Ministerium die
> Schirmherrschaft für den LinuxTag übernimmt? Die letzten Jahre hatte das
> BSI, welches dem BMI untergeordnet ist, die Schirmherrschaft.
> Weiter ist das BMI _die_ Behörde, welche für die Staatliche IT in
> Deutschland zuständig ist und massiv OpenSource fördert.
>
> Das die Person an der Spitze auch andere politische Bestrebungen
> verfolgt, ist grade etwas unglücklich - aber hier geht's um das
> Ministerium, welches für OpenSource verdammt viel tut, weniger um den Chef.

Vielleicht kann man ja Linux auf den Überwachungsgeräten laufen lassen? Das 
würde der Verbreitung des freien Betriebssystems nur gut tun :-/

PS
Nur noch zwei konstruktive Links zur Thematik, ob "freie" 
Software/Wissen/Musik an sich subversiv (bzw. emanzipatorisch) sind, oder ob 
sie sich nicht doch ganz gut in die Welt der Profitmaximierung einfügen (bzw. 
integrieren lassen wollen):

Nach all der medialen Lobhudelei zu free software, gibt es nun ein kritisches 
Buch dazu, inwiefern sie nun wirklich zu einer besseren welt™ beiträgt:
Copyright & Copyriot <http://wbk.in-berlin.de/wp_nuss/dissertation/>
vorschau hier:
http://wbk.in-berlin.de/wp_nuss/wp-content/uploads/2006/10/126nuss.rtf

(Continue reading)

Benjamin Hagemann | 11 May 14:53 2007
Picon

(forw) [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD

Hi All,

da es auch unser Thema ist:

----- Forwarded message from Markus <kde@...> -----

Sender: ml-bounces@...
From: Markus <kde@...>
Subject: [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD
Date: Wed, 9 May 2007 12:41:35 +0200
Message-Id: <200705091241.35226.kde@...>
To: ml@...
Delivered-To: 12-ml@...

Hallo,

am Sonntag wurde ich vom Freien Buergernetz Dresden e.V. mit ein paar Fragen 
zur VDS angesprochen, die ich nicht beantworten konnte.

Konkret folgendes:
Muss das Buergernetz, fuer dessen ~1000 Mitglieder ein nahezu stadtweites WLAN 
zur Verfuegung steht, ebenfalls die Protokollierung durchfuehren? Es handelt 
sich dabei um einen e.V., dessen Mitgliedbeitrag fuer den Verein erhoben wird 
und in dem Sinne keine direkte Gebuehr das W-LAN darstellt. In anderen 
Worten, es ist kein kommerzieller und auch kein per se frei (im Sinne von 
offen) zugaenglicher Betreiber.

Frage 2: Es heisst ja auch, dass Privatpersonen loggen sollen, sofern sie 
einen offenes W-LAN betreiben. Was genau muss hier geloggt werden?

(Continue reading)

Benjamin Hagemann | 11 May 14:53 2007
Picon

(forw) Re: [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD

und hier die Antwort:

----- Forwarded message from Patrick Breyer
<P.Breyer@...> -----

Sender: ml-bounces@...
From: Patrick Breyer <P.Breyer@...>
Subject: Re: [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD
Date: Thu, 10 May 2007 19:51:00 +0200
Message-ID: <46435B84.2030802@...>
To: Mailingliste des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung <ml@...>
Delivered-To: 12-ml@...

Markus schrieb:
> Hallo,
> 
> am Sonntag wurde ich vom Freien Buergernetz Dresden e.V. mit ein paar Fragen 
> zur VDS angesprochen, die ich nicht beantworten konnte.
> 
> Konkret folgendes:
> Muss das Buergernetz, fuer dessen ~1000 Mitglieder ein nahezu stadtweites WLAN 
> zur Verfuegung steht, ebenfalls die Protokollierung durchfuehren? Es handelt
> sich dabei um einen e.V., dessen Mitgliedbeitrag fuer den Verein erhoben wird 
> und in dem Sinne keine direkte Gebuehr das W-LAN darstellt. In anderen 
> Worten, es ist kein kommerzieller und auch kein per se frei (im Sinne von 
> offen) zugaenglicher Betreiber.
> 
Gute Frage. Es hängt davon ab, ob ein Dienst für die Öffentlichkeit
vorliegt oder eine geschlossene Benutzergruppe.

(Continue reading)

Daniel Paufler | 11 May 16:07 2007
Picon

Re: (forw) Re: [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD

Hallo

>> Frage 2: Es heisst ja auch, dass Privatpersonen loggen sollen, sofern sie 
>> einen offenes W-LAN betreiben. Was genau muss hier geloggt werden?
>>
Uhh - wo steht denn, dass Privatpersonen Daten erheben sollen? Imo ist
das eine Falsche Argumentation der "WLAN-Anwälte". Wenn du loggst, dann
kannst du deine Unschuld beweisen. Hallo?
a) Datenrechtlich ist das äußerst bedenklich
b) Die Schuld muss bewiesen werden

> Siehe
> http://www.vorratsdatenspeicherung.de/?/content/view/78/86/#Umsetzung_in_Deutschland
Die Frage für mich bleibt, ist ein Verein ein "4. Anbieter von
Internetzugangsdiensten"?

"Auch Privatpersonen sind zur Speicherung verpflichtet, etwa wenn sie
kostenlos einen öffentlichen WLAN-Zugang oder einen E-Mail-Dienst anbieten."

Anbieten oder offenlassen?

Also wie ich das sehen, werde ich also als Privatperson zum speichern
verdonnert? Echt?

Grüße

Daniel

--

-- 
Dipl. Inf. (FH) Daniel Paufler
(Continue reading)

Sven-Ola Tuecke | 11 May 17:59 2007
Picon

Re: (forw) Re: [ak-vorrat] Fragen zur VDS vom FBNDD

Hi,

(alles: IANAL)

- Wenn man die Userzahl fuer die Speicherpflicht hat, gibt's andererseits 
auch das Providerprivileg. Also keine Stoererhaftung mehr. Das haette also 
auch Vorteile.

- Die Logdaten koennte man sicher irgenwie vor dem Gateway-Betreiber-Zugriff 
schuetzen. Aber der Witz beim Loggen ist immer noch die 
Personen-Identifikation. Ohne diese nuetzen die laengsten Logfiles nix. Also 
z.B. ein per Personalausweischeck fest zugeordnete digitaler Schluessel zur 
Verwendung beim Inet-GW-Authentifizieren.

- Damit waeren jedenfalls analoge Angebote, wie von Sofanet / Hotsplot / FON 
leuchtende Fackeln digitaler Freifheit. Auch wenn sich das Problem mit der 
IP/ID-Vergabe mit der Personalausweisnummer erschlagen liesze.

Ich tippe darauf, das es besser so ist:

a) kleinere Organisationsstrukturen herstellen (also bloss nicht 10.000 User 
in einem Verein mit dem Zweck der zentralen Internet-Anbindung 
zusammenfassen)

b) weiterhin technisch dezentralisierte Internet-Zugaenge machen und darauf 
abheben, dass das Netz insgesamt ein Intranet ist mit inselartig verteilten 
GBI-Zugaengen ist. Ich hab' mal mit einem Kumpel geschwaetzt, der hat 'n Job 
in dem Bereich (kenn ich seit 25 Jahren). Der fand die technische 
Dezentralisierung via HNA und das Nicht-steuern-koennen-welches Inet-GW sei 
moeglicherweise entscheidend bei der Einordung in's TKG.
(Continue reading)

Sven Wagner | 16 May 23:33 2007

[Fwd: Termin we-funk 07]

FYI

-------- Original Message --------
Subject: Termin we-funk 07
Date: Wed, 16 May 2007 23:26:29 +0200
From: Ira Winkler <ira.winkler@...>
Organization: http://freemail.web.de/
To:

hallo freifunker!

wir hoffen, es hat sich mittlerweile rumgesprochen:

wir verschieben unseren kleinen subbotnik um einen monat auf das
wochenende vom 29.juni bis 01.juli.
ansonsten bleibt alles beim alten (unter weimarnetz.de), also

- alles kostenlos
- viele gäste, u.a. freuen wir uns besonders auf aaron aus wien
- bunte vorträge, workshops, games und viel zu bequatschen ...

also meldet euch doch bitte und schickt die mail gern auch an weitere
leute/communities!

lieben gruß

i.a. ira

(Continue reading)

Franz Maier | 17 May 19:20 2007
Picon

Re: [Fwd: Termin we-funk 07]

Hallo Sven,

auch wieder im Lande

Was ist eigentlich mit meinem Meshcube den du mir vor mehr als einem  
Jahr flashen wolltest?
Währe schön wenn ich denn wieder bekommen würde dar er ja wie du  
weißt nicht mir gehört sondern einem Freund und der ist seit dem  
nicht mehr mein Freund

Also bitte schick mir den Meshcube einfach wieder zu

Franz

Am 16.05.2007 um 23:33 schrieb Sven Wagner:

> FYI
>
>
> -------- Original Message --------
> Subject: Termin we-funk 07
> Date: Wed, 16 May 2007 23:26:29 +0200
> From: Ira Winkler <ira.winkler@...>
> Organization: http://freemail.web.de/
> To:
>
>
> hallo freifunker!
>
> wir hoffen, es hat sich mittlerweile rumgesprochen:
(Continue reading)


Gmane