Christophe | 1 Jul 13:24 2010

Jetzt neu: Wildenbruchplatz (:

Hallo,

nachdem die ganze neue Technik eine ganze Weile eingestaubt in der Ecke 
lag habe ich endlich etwas Zeit gefunden die Antenne zum 
Wildenbruchplatz aufzustellen. Es ist ein WRT54G mit FFF 1.7.0 und eine 
SA24-120-16 von WiMo, ausgerichtet auf den Park und die 
gegenüberliegenden Häuser. Ein erster Test war allerdings eher 
ernüchternd, die Bäume im Park scheinen mehr Signal zu schlucken, als 
ich gehofft hatte. Meint ihr, ein Router mit besserer Empfindlichkeit 
könnte die Situation verbessern? Was käme da in Frage? Eine Ubiquiti 
RouterStation?

Außerdem freue ich mich natürlich, wenn sich jemand hier in der Nähe 
findet um überhaupt erst mal etwas wie ein Netz aufzubauen.

Viele Grüße
Christophe

--

-- 
كريستوف‬

Attachment (smime.p7s): application/pkcs7-signature, 8 KiB
_______________________________________________
Berlin mailing list
Berlin@...
http://lists.berlin.freifunk.net/cgi-bin/mailman/listinfo/berlin
Conrad Friedrich | 1 Jul 14:04 2010
Picon

Re: Jetzt neu: Wildenbruchplatz (:

Hallihallo,

ich bin vor kurzem in die Bartastrasse (4.OG - leider kein Dachzugang)
umgezogen und suche ebenso umliegende Knoten um das Netz ein bischen zu
erweitern. Laut map siehts hier in der Gegend aber leider (noch) recht
dünn aus - der nächste angezeigte Knoten liegt wohl ein ganzes Stück
weiter in der Wilhelm-Busch-Str., der Wildenbruchplatz leider noch
weiter entfernt. Ich würde aber gerne helfen das zu ändern - weiss
jemand evtl. von irgendeiner Form von (un)regelmäßigen Treffen zum
Freifunkeln in Neukölln? Gibts evtl. in der näheren Umgebung weitere
Menschen denen es ähnlich geht?

Schönen Gruß
Conrad

On 07/01/2010 01:24 PM, Christophe wrote:
> Hallo,
> 
> nachdem die ganze neue Technik eine ganze Weile eingestaubt in der Ecke
> lag habe ich endlich etwas Zeit gefunden die Antenne zum
> Wildenbruchplatz aufzustellen. Es ist ein WRT54G mit FFF 1.7.0 und eine
> SA24-120-16 von WiMo, ausgerichtet auf den Park und die
> gegenüberliegenden Häuser. Ein erster Test war allerdings eher
> ernüchternd, die Bäume im Park scheinen mehr Signal zu schlucken, als
> ich gehofft hatte. Meint ihr, ein Router mit besserer Empfindlichkeit
> könnte die Situation verbessern? Was käme da in Frage? Eine Ubiquiti
> RouterStation?
> 
> Außerdem freue ich mich natürlich, wenn sich jemand hier in der Nähe
> findet um überhaupt erst mal etwas wie ein Netz aufzubauen.
(Continue reading)

Philipp Borgers | 1 Jul 15:26 2010
Picon
Picon

Re: Jetzt neu: Wildenbruchplatz (:

Hi,

ich bin in der Delbrückstraße in Neukölln aktiv. Es gibt auch noch
andere Neuköllner auf der Liste. Es gab vor einer Ewigkeit auch mal zwei
Treffen in Neukölln. Vor Kurzem wollten wir auch ein neues Treffen
veranstalten, aber daraus ist nichts geworden. Falls ihr Lust habt
könnten wir es ja wieder versuchen. Vielleicht könnten wir uns irgendwie
im Wiki organisieren? Ich hätte auch ein paar Dächer in Neukölln in
Aussicht, die ich alleine aber nicht bestücken kann, mangels Zeit etc.

Jabber: diewurstohneende@...

LG Philipp

Am Donnerstag, den 01.07.2010, 14:04 +0200 schrieb Conrad Friedrich:
> Hallihallo,
> 
> ich bin vor kurzem in die Bartastrasse (4.OG - leider kein Dachzugang)
> umgezogen und suche ebenso umliegende Knoten um das Netz ein bischen zu
> erweitern. Laut map siehts hier in der Gegend aber leider (noch) recht
> dünn aus - der nächste angezeigte Knoten liegt wohl ein ganzes Stück
> weiter in der Wilhelm-Busch-Str., der Wildenbruchplatz leider noch
> weiter entfernt. Ich würde aber gerne helfen das zu ändern - weiss
> jemand evtl. von irgendeiner Form von (un)regelmäßigen Treffen zum
> Freifunkeln in Neukölln? Gibts evtl. in der näheren Umgebung weitere
> Menschen denen es ähnlich geht?
> 
> Schönen Gruß
> Conrad
> 
(Continue reading)

Alina Friedrichsen | 2 Jul 13:25 2010
Picon
Picon

[OT] Menschen sind so ein Abschaum!

Alles fing damit an, das ich für meine Mutter ein Geburtstagsgeschenk gekauft hab und daher total pleite
bin. Das hätte aber nichts ausgemacht, da ich mit Reiner Böhme abgemacht hatte, das er mir eine alte
Kamera abkauft. Er hatte mir jedoch nur ein fünftel davon gegeben und wollte mir den Rest später
bezahlen. Gestern und heute Morgen hat er mir jedoch in Dutzenden von E-Mail erklärt, wieso er es
"erzieherisch" für notwendig hält, das er mir nicht den vereinbarten Rest gibt.
Also hab ich nun ein ziemliches finanzielles Problem, weswegen ich mich gezwungen sah mein altes
Acer-Notebook zu verkaufen. Da niemand etwas von mir persönlich abkauft, musste ich zum An- und
Verkauf. Der wollte mir nur 30 Euro für den geben. Aber naja gut, hatte ja keine andere Wahl. Dann wollte er
aber auch noch meinen Ausweis sehen, den ich nicht dabei hatte. Als deswegen das Geschäft nicht zu Stande
kommen konnte, wollte er 15 Euro Aufwandsentschädigung, weil er getestet hatte, ob das Notebook noch
funktioniert. Die hatte ich aber auch nicht. Bin dann panisch und psychisch am Ende raus gerannt, ohne das
Notebook. So kommt es nur, das ich weder Kamera, noch Notebook hab und trotzdem pleite bin.

Menschen sind so ein Dreck!

Hab nur noch das Geburtstagsgeschenk. Sollte jemand mir das oder etwas anderes abkaufen wollen, sagt
bitte bescheit. Ansonsten bin ich echt am Ende.

Alina
Christophe | 4 Jul 12:09 2010

Hardware für den Wildenbruchplatz

Hallo,

ich würde die Hardwarefrage gerne noch mal ansprechen. Ich habe mal die 
Empfangsempfindlichkeit verschiedener OpenWRT-kompatibler APs 
rausgesucht. Mein alter WRT54G scheint da tatsächlich nicht so gut 
abzuschneiden. Das beste Consumer-Gerät ist in dieser Hinsicht der 
Nachfolger WRT160NL, noch einmal 6 dBm besser sind die Geräte von 
Ubiquity. Die kosten aber auch bestimmt drei mal soviel.

Der Nachfolger wird also ein WRT1600NL? Was meint ihr?

Viele Grüße
Christophe

RX Sensitivity

		1	11	54
----------------------------------
WRT54G			80	65
WAG160N			80	72
DIR-300		89	82	68
WRT350N			84	73
TL-WR741ND	90	85	68
TL-WR1043ND	90	85	68
WL-500G		94	85	72
WRT160NL	92	86	74
SR2		97	92	74
XR2		97	92	74
SR71-A		97	97	84

(Continue reading)

Christophe | 4 Jul 12:12 2010

Re: Hardware für den Wildenbruchplatz (Tabelle repariert)

Sorry, TB hat die Tabs gefressen.

RX Sensitivity

                 1    11    54
----------------------------------
WRT54G               80    65
WAG160N              80    72
DIR-300        89    82    68
WRT350N              84    73
TL-WR741ND     90    85    68
TL-WR1043ND    90    85    68
WL-500G        94    85    72
WRT160NL       92    86    74
SR2            97    92    74
XR2            97    92    74
SR71-A         97    97    84

--

-- 
كريستوف‬

Attachment (smime.p7s): application/pkcs7-signature, 8 KiB
_______________________________________________
Berlin mailing list
Berlin@...
http://lists.berlin.freifunk.net/cgi-bin/mailman/listinfo/berlin
Sven-Ola Tuecke | 4 Jul 12:57 2010
Picon
Picon

Re: Hardware für den Wildenbruchplatz

Hallo Christope,

die Performance des Gesamtsystems haengt von mehr Variablen ab als die 
Empfangsempfindlichkeit. Ich sitze z.B. gerade an einem Netbook mit Atheros 
AR5001 (abg) und Aerger mich uber den Packetloss unter ath5k (ganz normales 
Station-Mode mit WPA). Sind ca. 8% und ich bin recht sicher dass es eine 
Treiberfrage ist. Verglichen mit Madwifi (da sind es 1-2%) ist das SSH-
Tippgefuehl schon ziemlich maeszig. Die 1-2% bei Madwifi sind wpa-
renegotiations, da faellt der Treiber sekundenweise in den A-Mode, was mit 
"iwpriv ath0 mode 3" etwas repariert werden kann.

OK - das war blabla. Was ich sagen will: du hast einen WRT54GL zuverlaessig am 
laufen. Probier es mal mit einer anderen Antenne / Ausrichtung das bringt 
i.d.R mehr.

// Sven-Ola

Am Sonntag, 4. Juli 2010, um 12:09:51 schrieb Christophe:
> Hallo,
> 
> ich würde die Hardwarefrage gerne noch mal ansprechen. Ich habe mal die
> Empfangsempfindlichkeit verschiedener OpenWRT-kompatibler APs
> rausgesucht. Mein alter WRT54G scheint da tatsächlich nicht so gut
> abzuschneiden. Das beste Consumer-Gerät ist in dieser Hinsicht der
> Nachfolger WRT160NL, noch einmal 6 dBm besser sind die Geräte von
> Ubiquity. Die kosten aber auch bestimmt drei mal soviel.
> 
> Der Nachfolger wird also ein WRT1600NL? Was meint ihr?
> 
> Viele Grüße
(Continue reading)

Sven-Ola Tuecke | 4 Jul 13:12 2010
Picon
Picon

Freifunk-FW: OpenVPN "TLS_ERROR" mit OpenSSL 0.9.8m oder hoeher

Hey,

das OpenVPN/OpenSLL der Freifunk-Firmware funktionert im Zusammenspiel mit 
einem OpenVPN-Server nicht immer. Verbindet man sich z.B. mit einem Freifunk-
Firmware-OpenVPN zu einem OpenVPN-Server mit LibOpenSSL-0.8.9m oder hoeher, 
wird der Verbindungsversuch mit "TLS_ERROR..." abgebrochen.

Root-Cause ist das hier:

http://jce.iaik.tugraz.at/sic/Products/Communication-Messaging-
Security/iSaSiLk/documentation/Secure-Renegotiation

Nach diesem Sicherheits-Hinweis aus Ende-2009 wurde in OpenSSL ein Workaround 
eingebaut, der die TLS-Extensions zwingend benoetigt. Dieser Workaround ist 
erst mit libopenssl-0.9.8m verfuegbar, z.B. ein Ubuntu-Lynx verwendet noch 
0.9.8k. Die TLS-Extensions hatte ich aus Platzgruenden (kosten 80kb) aus der 
FFF-libopenssl entfernt.

Reparatur:

a) Neue FW einspielen: FFF-1.7.1 unter 
http://download.berlin.freifunk.net/sven-ola/testing/ 

b) openssl updaten mit "ipkg install http://download.berlin.freifunk.net/sven-
ola/testing/packages/libopenssl_0.9.8o_mipsel.ipk". Vorsicht! Das sind fast 
900 Kilobyte! Vorher mit "df" pruefen ob genug Platz ist!

// Sven-Ola
Christophe | 4 Jul 14:24 2010

Re: Hardware für den Wildenbruchplatz

Hallo Sven-Ola,

leider weiß ich nicht, was ich an der Antenne noch ändern könnte. Sie 
zeigt direkt in den Park und ich stand relativ mittig. Das Problem 
scheinen die Bäume zu sein. Die sind bestimmt geschützt und ich würde 
aus ästhetischen Gründen vorziehen sie nicht alle zu fällen. Also was tun?

Oder ist es einfach unrealistisch, eine 200x200m^2 große Parkfläche mit 
Freifunk zu versorgen?

Viele Grüße
Christophe

Am 04.07.2010 12:57, schrieb Sven-Ola Tuecke:
> Hallo Christope,
>
> die Performance des Gesamtsystems haengt von mehr Variablen ab als die
> Empfangsempfindlichkeit. Ich sitze z.B. gerade an einem Netbook mit Atheros
> AR5001 (abg) und Aerger mich uber den Packetloss unter ath5k (ganz normales
> Station-Mode mit WPA). Sind ca. 8% und ich bin recht sicher dass es eine
> Treiberfrage ist. Verglichen mit Madwifi (da sind es 1-2%) ist das SSH-
> Tippgefuehl schon ziemlich maeszig. Die 1-2% bei Madwifi sind wpa-
> renegotiations, da faellt der Treiber sekundenweise in den A-Mode, was mit
> "iwpriv ath0 mode 3" etwas repariert werden kann.
>
> OK - das war blabla. Was ich sagen will: du hast einen WRT54GL zuverlaessig am
> laufen. Probier es mal mit einer anderen Antenne / Ausrichtung das bringt
> i.d.R mehr.
>
> // Sven-Ola
(Continue reading)

ulf kypke | 4 Jul 15:03 2010
Picon

Re: Hardware für den Wildenbruchplatz

Am 4. Juli 2010 14:24 schrieb Christophe <christophe <at> wk3.org>:
> Hallo Sven-Ola,
>
> leider weiß ich nicht, was ich an der Antenne noch ändern könnte. Sie zeigt
> direkt in den Park und ich stand relativ mittig. Das Problem scheinen die
> Bäume zu sein. Die sind bestimmt geschützt und ich würde aus ästhetischen
> Gründen vorziehen sie nicht alle zu fällen. Also was tun?
>
hey,
die stummelantennchen am wrt sind nicht wirklich der knaller, das ist
ein einfacher dipol aus dem innenleiter des antennenkabels mit einer
metallhülse. zudem ein rundstrahler ohne richtwirkung, was du
möchtest, ist eine gerichtete antenne die in den park zeigt.
und da kann vielleicht eine selbstgebaute bi oder doppelquad viel
helfen. die teile für ein rp-tnc auf n-type kabel und eine n einbau
buchse gibts bei segor, ich kann dir mi. in der base gerne die
crimpzange mitbringen. oder du kaufst dir sowas hier (nur als
beispiel):
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=404868
mit der hab ich sehr gute erfahrung gemacht, jedoch kann man in der
preisklasse sich gleich ne nanostation loco kaufen,
http://www.omg.de/ubiquiti-nanostation-loco2-24ghz.html

> Oder ist es einfach unrealistisch, eine 200x200m^2 große Parkfläche mit
> Freifunk zu versorgen?
nein durchaus nicht,
gruss ulf
>
> Viele Grüße
> Christophe
(Continue reading)


Gmane