Picon

Veranstaltungshinweis Workshop 'Aktivierende Methoden in der Praxis- Informationskompetenz vermitteln'

(hier mitgeteilt von Anke Quast, UB der TU )

Anmeldungen werden bis zum 5. November 2010 erbeten.
Das ausführliche Programm und die Online-Anmeldung finden Sie hier
http://www.fu-berlin.de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm/bib/bibwei/bib$b__010-ws10_11.html

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

[Wir bitten Doppelbezug zu entschuldigen]

Wie kann ich meine Schulungen interessanter für die Teilnehmer gestalten?
Wie gehe ich mit großen Schulungsgruppen um?
Wie kann ich meine Schulungen besser visualisieren?

All diejenigen unter Ihnen, die sich diese und ähnliche Fragen  
stellen, sei der zweitägige Workshop *Informationskompetenz vermitteln  
II – aktivierende Methoden in der Praxis* ans Herz gelegt, den das  
Weiterbildungszentrum der FU in Kooperation mit dem Netzwerk  
Informationskompetenz Berlin-Brandenburg organisiert. Dozentinnen sind  
Frau Scholle (UB Duisburg-Essen) und Frau Dr. Holtgrewe, vielen  
bereits  durch den ersten Workshop zum Thema bekannt.

Termin: 15. und 16. November 2010, 9-17 Uhr

Andrea Kullik
(Netzwerk Informationskompetenz Berlin-Brandenburg)

--

*******************************************************
(Continue reading)

Picon

FAMI Elternzeitvertretung am DIPF in Berlin

(aus inetbib)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

darf ich Sie auf ein Stellenangebot des Deutschen Instituts fuer  
Internationale Paedagogische Forschung (DIPF) - Standort Berlin -  
aufmerksam
machen:

Das Deutsche Institut fuer Internationale Paedagogische Forschung  
(DIPF) in Frankfurt am Main, ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft,  
ist ein von Bund und Laendern gefoerdertes nationales Zentrum fuer  
Bildungsforschung und Bildungsinformation.

Die Bibliothek fuer Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF sucht  
zum naechstmoeglichen Zeitpunkt

eine/n Fachangestellte/n fuer Medien- und Informationsdienste
(Fachrichtung Bibliothek)
als Elternzeitvertretung, befristet auf ca. 1 Jahr, Teilzeit - 30  
Wochenstunden,
Verguetung nach TV-H EG 5

fuer den Dienstort Berlin.

Aufgaben:

- Titelaufnahmen von unselbststaendigen Werken
- Mitarbeit in den Benutzungsdiensten

(Continue reading)

Picon

WG: "Datenschutz in sozialen Netzwerken" - ein Werkstattgespräch an der Staatsbibliothek zu Berlin am 30. November

Von: sondersammelgebiet-recht-bounces <at> lists.sbb.spk-berlin.de [mailto:sondersammelgebiet-recht-bounces <at> lists.sbb.spk-berlin.de] Im Auftrag von Talke, Armin
Gesendet: Dienstag, 2. November 2010 13:50
An: 'sondersammelgebiet-recht <at> lists.sbb.spk-berlin.de'
Betreff: [Sondersammelgebiet-Recht] "Datenschutz in sozialen Netzwerken" - ein Werkstattgespräch an der Staatsbibliothek zu Berlin am 30. November

Liebe Listenmitglieder,

 

hiermit weise ich Sie auf eine Veranstaltung der Staatsbibliothek zu Berlin hin:

 

 

 

Datenschutz in sozialen Netzwerken

 

Ein Werkstattgespräch an der Staatsbibliothek zu Berlin

 

Soziale Netzwerke im Internet sind im Jahr 2010 nicht mehr wegzudenken. Fast jeder benutzt sie, profitiert davon und hat sich auch schon einmal darüber aufgeregt.

In sozialen Netzwerken werden personenbezogene Informationen gespeichert und verarbeitet. Die existierenden gesetzlichen Datenschutzvorschriften passen jedoch nicht mehr so recht zu dieser neueren Entwicklung im Informationszeitalter.

Was aber sind genau die Bedürfnisse der "Gesellschaft 2.0"? Brauchen wir mehr oder weniger Schutz durch Gesetze? Es geht um die Austarierung zwischen staatlicher Bevormundung auf der einen und informationeller Selbstbestimmung auf der anderen Seite.

 

 

Programm:

 

  1. Tobias Kläner, Rechtsreferendar und Blogger:

„Datenschutz und soziale Netzwerke – die relevanten Vorschriften und die, die uns fehlen“

 

  1. Dr. Alexander Dix, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit:

      „Anforderungen des Datenschutzes an soziale Netzwerke“

 

  1. Dr. Jana Moser, Justiziarin von „StudiVZ“: 

      „Die Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben in den VZ-Netzwerken“

 

  1. Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit: Rechtspolitischer Ausblick

     

 

Anschließend: Offene Diskussion

 

 

Ort: Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße, Simon-Bolívar-Saal

Termin: 30. November 2010, 18.00 – 20.00 Uhr

Anmeldung: bibl.ausk.h2 <at> sbb.spk-berlin.de, Tel.: +49/ (0)30/ 266-433888

Die Teilnahme ist kostenlos

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Armin Talke

 

Fachreferent für Rechtswissenschaft
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
10772 Berlin
Tel: 030/266-433220; Fax - 333315

http://staatsbibliothek-berlin.de/sondersammelgebiete/ssg-2-rechtwissenschaft.html

www.vifa-recht.de



 

 


_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Aktuell: Call for Papers: Vernetzungstage 2011

(aus dgi-news weitergeleitet)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

das DFG-gefoerderte Projekt Open-Access-Netzwerk 2 (OA-Netzwerk)  
richtet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Initiative fuer  
Netzwerkinformation e.V. (DINI) am 3. und 4. Maerz 2011 in Osnabrueck  
die Vernetzungstage 2011 aus: "Wissen schafft Vernetzung:  
Kooperationen & Mehrwertdienste für Repositorien in vernetzten  
Umgebungen".

Vernetzung von Wissen laesst sich durch die Vernetzung von  
Open-Access-Repositorien sichtbar machen wie auch mit neuen Diensten  
voranbringen. Wir laden daher dazu ein, auf den Vernetzungstagen 2011  
u.a. die folgenden Themen zu diskutieren und bitten um Vorschlaege für  
Beitraege:

- Vernetzung von digitalen Objekten wie Publikationen, Forschungsdaten  
und anderen Daten (Enhanced Publications, Linked Open Data etc.)
- Uebergreifende (Mehrwert-)Dienste in einer verteilten  
Publikationsinfrastruktur
- Vernetzung und Integration von Repositorien und Publikationsmanagement
- Organisatorische Vernetzung in Form von Kooperationen:
-- mit Blick auf die Nachhaltigkeit von gefoerderten Projekten
-- internationale Netzwerke von Repositorien
-- unter dem Aspekt der Langzeitarchivierung
- Rechtliche Fragestellungen, die durch die Aggregation und Vernetzung  
von Inhalten entstehen
- Vernetzung von disziplinaeren und institutionellen Repositorien
- Ansaetze und Erfahrungsberichte ("Erfolgsgeschichten") der  
lokalen/ueberregionalen/fachlichen Sammlung und Vernetzung von Inhalten
- Wissenschaftliches Publizieren unter vernetzten Bedingungen

Die Vernetzungstage 2011 richten sich neben Betreibern von  
Repositorien und Entwicklern von Mehrwertdiensten im Kontext von  
Repositorien insbesondere an
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener  
Fachdisziplinen, die vor dem Hintergrund ihrer Disziplin oder  
Fachgesellschaft mehr ueber
Open-Access-Repositorien und Mehrwertdienste erfahren moechten.

Insbesondere laden wir zur Einreichung von Beitraegen aus dem  
wissenschaftlichen Umfeld ein, die sich mit dem wissenschaftlichen  
Publizieren unter vernetzten Bedingungen beschaeftigen und Wuensche  
und Anforderungen hinsichtlich Funktionalitaeten und Mehrwertdiensten  
formulieren.

Darueber hinaus sollen die Vernetzungstage eine systematische  
Darstellung der Projekte und Aktivitaeten im Bereich Elektronisches  
Publizieren bieten und Anlass zum konkreten Austausch sein.

Bitte uebermitteln Sie Ihre Einreichungen fuer Vortraege in Form von  
Abstracts mit ca. 750 Wörtern bis zum 1. Dezember 2010 an Stefan  
Buddenbohm <buddenbohm <at> sub.uni-goettingen.de>.  Die begleitende  
Webseite finden Sie auf den DINI-Seiten unter folgender Adresse:
http://www.dini.de/veranstaltungen/workshops/vernetzungstage-2011/

Mit besten Grüßen
Maxi Kindling (für OA-Netzwerk)

-- 
Maxi Kindling M.A.

Humboldt-Universität zu Berlin
Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren
am Computer- und Medienservice (CMS)&
Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI)

Postadresse:
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin

Tel. +49(0)30 2093-70079 (Büro Adlershof)
Tel. +49(0)30 2093-4495 (Büro Mitte)

Projekt OA-Netzwerk: http://www.dini.de/projekte/oa-netzwerk/
eJournal LIBREAS. Library Ideas: http://www.libreas.eu

---

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweis Fachbesichtigungen des VDB Berlin/Brandenburg im November/Dezember

(mitgeteilt von Dr. Anke Quast, UB der TU/VDB)

Anmeldung ist nicht erforderlich

Besichtigung des WZB  Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Datum:        16.11. ab 17:00 Uhr
Ort:               Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung,  
Bibliothek und wissenschaftliche Information Reichpietschufer 50,  
10785 Berlin
Programm:  Allgemeine Vorstellung der Arbeit des WZB und Führung durch  
die Bibliothek

Besichtigung der Humboldt Bibliothek Tegel

Datum:        9.12. 16:30 Uhr
Ort:               Stadtbibliothek Reinickendorf Humboldt-Bibliothek,  
Karolinenstr. 19 13507 Berlin
Anfahrt:        Bei Anfahrt mit der U-Bahn bis Endstation Alt-Tegel  
fahren und dann in Fahrtrichtung gehen, die Bibliothek erreichen Sie  
in ca. 5 Min.
Programm:  Treffpunkt Eingangsbereich der Bibliothek. Dann erfolgt  
eine Vorstellung der Bibliothek und eine Führung durch das Gebäude.
                      Informationen zur Bibliothek und schöne Bilder  
unter http://stadtbibliothek-reinickendorf.de/r/humboldt.html

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweis BRAGI-/ BIB-Veranstaltung zu E-Books am 18.11.2010, 15.30 Uhr in Potsdam

(aus BRAGI-Liste weitergeleitet)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie zur Gemeinschaftsveranstaltung der Brandenburgischen  
Arbeitsgemeinschaft Information (BRAGI), des Berufsverbandes  
Information Bibliothek e.V. Landesgruppe Brandenburg (BIB) und der  
Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK Potsdam) einladen:

        Donnerstag, den* 18. November 2010, um 15.30 Uhr
        *
        *E-Books: Grundlagen -- Entwicklungen -- Trends*

Zum Inhalt des Vortrages:

- Stellung und Marktanteil von E-Books im deutschsprachigen Buchhandel
- Geräte: E-Book Reader, iPhone, iPad, txtr, Netbook, Smartphone,  
Laptop, PC,...
- DRM -- Digital Rights Management
- Preisgestaltung, Preis- und Lizenzierungsmodelle bei E-Books
- 'Google Editions'
- E-Book Anbieter und Verkaufsplattformen
- Geschäftsgang für E-Books, Erwerbung und Einarbeitung in den  
Medienbestand der Bibliothek
- E-Medien Kompetenz aufbauen
- Nachweis im Bibliothekskatalog, Fremddatenübernahme für E-Book Titel  
u./o. Einspielen von Metadaten
- Ausleihe
- Neue Entwicklungen, aktuelle Trends, Zukunftsperspektiven
- Das E-Book Angebot von Schweitzer Sortiment: Die EBL -- Electronic  
Book Library

*Veranstaltungsort:*
Industrie- und Handelskammer Potsdam
Breite Straße 2 a - c
14467 Potsdam
Raum R 239/240

*Referenten:*
Michael Brielmaier, Geschäftsführer Schweitzer Sortiment Berlin + Potsdam
Mario Kowalak, Stellvertretender Leiter der Benutzungsabteilung der  
Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Fachreferent für  
Geschichte

*Verkehrsverbindung:
*Ab Potsdam Hauptbahnhof mit der Tram Linie 92, 96, 93, X98 in  
Richtung Zentrum (zwei Haltestellen bis "Alter Markt")
oder zu Fuß vom Bahnhof (eine Viertelstunde Fußweg).

Anfahrt siehe unter:
http://www.potsdam.ihk24.de/servicemarken/ueber_uns/kontakte/Anfahrtsbeschreibung_neu.jsp

Weitere Hinweise zur Brandenburgischen Arbeitsgemeinschaft Information  
(BRAGI) entnehmen Sie bitte der Internetadresse:  
http://slb.potsdam.org/bragi <http://slb.potsdam.org/bragi/>.

Mit freundlichem Gruß
Hannelore Rüger

Hannelore Rüger
Brandenburgische Bibliographie
Stadt- und Landesbibliothek Potsdam
Verwaltung
c/o Bahnhofspassagen Potsdam
Babelsberger Straße 16
14473 Potsdam
fon: 0331 / 289 6542
fax: 0331 / 289 6402
http://www.bibliothek.potsdam.de

---

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweise: Vorträge der Staatsbibliothek zu Berlin zu Ausstellung WeltWissen

(nach Newsletter der Staatsbibliothek zu Berlin, siehe auch Mail vom 18.10.10)

Zur AUSSTELLUNG IM MARTIN-GROPIUS-BAU

24. September 2010 bis 9. Januar 2011

WeltWissen
300 Jahre Wissenschaften in Berlin

Martin-Gropius-Bau Berlin
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Mittwoch - Montag 10-20 Uhr, Dienstag geschlossen

Eintritt: 6 Euro, 4 Euro ermäßigt
Freier Eintritt u.a. für Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr und  
für Empfänger von ALG 2.

gibt es im November noch folgende Begleitveranstaltungen der Staatsbibliothek:

______________________________________

DAS HISTORISCHE UND DAS MODERNE KINDERBUCH, FOLGE 4

Montag, 15.11.2010

"Im Gespräch mit Isabel Pin"

Berlin - eine Stadt der Kinderbücher?
Carola Pohlmann, Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der  
Staatsbibliothek zu Berlin

Die Kinderbuch-Illustratorin Isabel Pin
Heike Clemens, Aufbau-Verlag Berlin

Im Gespräch mit Isabel Pin
Heike Clemens und Carola Pohlmann

Lesung
Ruth Macke, Schauspielerin

Kleiner Empfang

18 Uhr
Staatsbibliothek zu Berlin
Simon-Bolivar-Saal
Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin
Eintritt frei

______________________________________

BEGLEITVERANSTALTUNG WELTWISSEN: WISSEN VOR ORT

Donnerstag 25. November 2010

"Von der Durchreibung zur Datenbank - Einbandforschung in der  
Staatsbibliothek zu Berlin"
Vortrag von Ulrike Marburger und Andreas Wittenberg

Die in der Staatsbibliothek zu Berlin entwickelte Datenbank kombiniert  
die Digitalisate dieser Durchreibungen mit beschreibenden Elementen,  
die dem neusten wissenschaftlichen Stand entsprechen.
Weitere Informationen:  
http://www.weltwissen-berlin.de/index.php/weltwissenkalender-details/events/188.html
17 - 18 Uhr
Lounge neben dem Lichthof, Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Die Eintrittskarte für die Ausstellung ermöglicht die Teilnahme.

______________________________________

WERKSTATTGESPRÄCHE

Donnerstag, 25. November 2010

Zensur & zensierte Bücher aus dem Blickwinkel und der Praxis eines Antiquars
Vortrag und Ausstellung

Der Antiquar Rainer G. Feucht, seit 1970 im Antiquariat tätig,  
berichtet von seinen Erfahrungen mit Zensur / zensierten Büchern. Aus  
seiner Sammlung zu diesem Thema wird er Exponate vom 17. Jahrhundert  
bis zur Gegenwart zeigen. Er wird seine bitteren Erfahrungen mit dem  
Tatvorwurf des Handels mit indizierten Büchern im Sinne "aus der  
Praxis für die Praxis" weitergeben (Denunziation aus dem  
Kollegenkreis, Umgang mit "fahrlässigen" Staatsanwälten, Ablauf der  
Razzia mit Eingriffen in den Privatbereich, Umgang mit der Presse  
usw.). Feucht wird auch zum "Phänomen der Zweiten Reihe" berichten.  
Fragen aus dem Zuhörerkreis werden gerne beantwortet.

18.15 - 19.45 Uhr
Staatsbibliothek zu Berlin
Simon-Bolivar-Saal
Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

Dienstag, 30. November 2010

Datenschutz in sozialen Netzwerken
Das Internet zwischen staatlicher Bevormundung und informationeller  
Selbstbestimmung
Soziale Netzwerke im Internet sind im Jahr 2010 nicht mehr  
wegzudenken. Fast jeder benutzt sie, profitiert davon und hat sich  
auch schon einmal darüber aufgeregt.
In sozialen Netzwerken werden personenbezogene Informationen  
gespeichert und verarbeitet. Die existierenden gesetzlichen  
Datenschutzvorschriften passen jedoch nicht mehr so recht zu dieser  
neueren Entwicklung im Informationszeitalter.
Was aber sind genau die Bedürfnisse der "Gesellschaft 2.0"? Brauchen  
wir mehr oder weniger Schutz durch Gesetze? Es geht um die  
Austarierung zwischen staatlicher Bevormundung auf der einen und  
informationeller Selbstbestimmung auf der anderen Seite.

18.15 - 20.00 Uhr
Staatsbibliothek zu Berlin
Simon-Bolivar-Saal
Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

Anmeldung für beide Werkstattgespräche:  
bibl.ausk.h2 <at> sbb.spk-berlin.de, Tel.: +49/ (0)30/ 266-433888

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Angebote der Wissenswerkstatt:
http://staatsbibliothek-berlin.de/wissenswerkstatt

_____________________________________________________________

Weitere Termine unter
http://staatsbibliothek-berlin.de/service-und-benutzung/fuehrungen-und-schulungen/besichtigungsfuehrungen.html

_______________________________________________________________________
Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Newsletter-Redaktion

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweis: THEMENABEND der Staatsbibliothek zu Berlin am 18.11.10

(hier noch mal im Detail die Veranstaltungen der Staatsbibliothek zu Berlin
IN DER AUSSTELLUNG WELTWISSEN im Martin-Gropius-Bau, mitgeteilt von  
Birte Timmermann, SBB
außer zur Schülervorlesung am Vormittag ist keine Anmeldung erforderlich)

------------------
Donnerstag, 18. November 2010, 17.00 - 20.00 Uhr
THEMENABEND der Staatsbibliothek

Sieben Wissenswege: Die Staatsbibliothek zu Berlin und das Sammeln,  
Ordnen und Bewahren

Anwesenheit von Experten in verschiedenen Räumen der Ausstellung:

   *   Julia Bispinck-Roßbacher, stellv. Leiterin der Abteilung  
Bestandserhaltung und Digitalisierung der Staatsbibliothek zu Berlin,  
führt das Handwerkszeug der Restauratorin vor
   *   Wolfgang Crom, Leiter der Kartenabteilung der Staatsbibliothek  
zu Berlin, erklärt, wie seit Jahrhunderten die Welt vermessen wird
   *   Andreas Mälck, Leiter der Abteilung Bestandserhaltung und  
Digitalisierung der Staatsbibliothek zu Berlin, gibt Auskunft   
darüber, wie die Staatsbibliothek die wertvollen Kulturschätze aus  
aller Welt schützt und erhält
   *   Dr. Martina Rebmann, Leiterin der Musikabteilung der  
Staatsbibliothek zu Berlin, berichtet von der wechselvollen Geschichte  
der Originalhandschrift der Neunten Symphonie Ludwig van Beethovens

Lounge neben dem Lichthof, Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Die Eintrittskarte für die Ausstellung ermöglicht die Teilnahme.
_____________

19 Uhr

* Die Staatsbibliothek zu Berlin -
* Ort des Sammelns, Ordnens und Bewahrens
* Vortrag von Barbara Schneider-Kempf

Die Generaldirektorin der Staatsbibliothek, Barbara Schneider-Kempf,  
wird am 18.11.10 im Martin-Gropius-Bau einen Vortrag halten.   
http://www.weltwissen-berlin.de/index.php/weltwissenkalender-details/events/die-staatsbibliothek-berlin-preussischer-kulturbesitz-und-das-sammeln-ordnen-und-entwerfen.html

Kinosaal, Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Eintritt zum Vortrag frei, Teilnahme auch ohne Besuch der Ausstellung möglich

_____________________

Schülervorlesung Klasse 3-6

10.00 - 10.45 Uhr

Die Augenklappe des Piratenkapitäns - oder: was haben Karten mit  
Seefahrerei zu tun?
Vortrag von Wolfang Crom, Leiter der Kartenabteilung

Kinosaal im Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7 | Ecke Stresemannstr. 110
10963 Berlin

Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: MuseumsInformation Berlin, Tel. 030/247 49 888

__________________________________________
Birte Timmermann
Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Referat Öffentlichkeitsarbeit - Public Relations Department
Potsdamer Straße 33
10785 Berlin

Email: birte.timmermann <at> sbb.spk-berlin.de
Tel. +49 (0)30 266-431910
Fax +49 (0)30 266-331301
http://www.staatsbibliothek-berlin.de<http://www.staatsbibliothek-berlin.de/>

Veranstaltungen der Staatsbibliothek zu Berlin
zur Ausstellung WeltWissen im Martin-Gropius-Bau
unter:  
http://staatsbibliothek-berlin.de/ueber-uns/ausstellungen-und-veranstaltungen.html
[cid:image001.gif <at> 01CB81A7.273530F0]

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweis Seminare zur Buchbranche (Kobra Nov-Dez 2010)

Das Frauenbildungszentrum Kobra
http://www.kobra-berlin.de/

bietet im November und Dezember
drei (kostenpflichtige) Veranstaltungen zum Buch- und Verlagswesen an:

19.-20. November
Wissenschaft als Leidenschaft - Arbeitsfeld Freies Wissenschaftslektorat

3.-4. Dezember
Arbeiten als freie Lektorin (Buchverlage/Werbeagenturen)

11. Dezember
Das Recht am Buch. Verträge in der Buchbranche

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen

Picon

Veranstaltungshinweis Social Media, Kuratieren (UdK ZIW)

siehe

http://www.udk-berlin.de/sites/ziw/content/angebote/zertifikatskurse/index_ger.html

Kursbeginn: 21. Januar 2011
Anmeldeschluß: 07. Januar 2011
Dozent: Prof. Dr. Daniel Michelis

In kreativen, künstlerischen und kulturellen Berufen sowie in  
Marketing und Kommunikation macht es die dynamische Entwicklung der  
sozialen Medien nahezu unmöglich, den Überblick zu behalten. Im  
Zertifikatskurs Social Media, der im Januar 2011 erstmals vom ZIW  
angeboten wird, wird das Geschehen aus der übergeordneten Perspektive  
beschrieben. Anhand von Theorien, Methoden und Modellen erfahren Sie,  
was Social Media leisten können ? und was nicht. Ziel ist es,  
Verständnis für die Strukturen und Effekte sozialer Netzwerke zu  
schaffen. Davon ausgehend erwerben Sie Impulse für die eigene  
operative Arbeit und die Entwicklung fundierter  
Social-Media-Strategien. Der zweitägige Kurs richtet sich an  
Freiberufler, Selbständige und Angestellte in kreativen,  
künstlerischen und kulturellen Berufen , Kreative und Strategen aus  
Werbe- und Kommunikationsagenturen sowie Mitarbeiter/-innen aus  
Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen.

Kuratieren ? Modulare Weiterbildung mit Hochschulzertifikat

Kursbeginn: 25. Februar 2011
Anmeldeschluß: 30. November 2010
Dozenten/-innen: Seminarleitung: Dr. Katja Blomberg, Prof. Dr. Eugen  
Blume, Dr. des. Silke Feldhoff, Jan Froehlich, Dr. Dirk Luckow, Prof.  
Dr. Birgit Mandel, Dipl. Kauffrau, M.A. Susanne Rockweiler. Gäste:  
Vera Franke und Frank Steinert, Felix Hoffmann, Kristian Jarmuschek,  
Charlotte Kaiser, Katharina Matthies, Heike Catherina Mertens, Mirko  
Nowak, Karin Sander, Dr. Daniel Tyradellis. Konzept: Dr. Friederike  
Hauffe und Barbara Mei Chun Müller.

Aufgrund der starken Nachfrage bietet das Zentralinstitut für  
Weiterbildung auch im kommenden Jahr wieder den Zertifikatskurs  
Kuratieren an. Ab Februar 2011 haben Sie die Möglichkeit, aktuelle  
Entwicklungen in der kuratorischen Praxis von Grund auf kennenzulernen  
und gezielt zu nutzen. Der Kurs vermittelt in drei Monaten fundiertes  
Wissen für die kuratorische Praxis und richtet sich an alle, die durch  
eine kuratorische Tätigkeit neben- oder hauptberuflich ihr  
Handlungsspektrum erweitern und professionalisieren möchten. Zu den  
Seminarleitern zählen u.a. Eugen Blume, Leiter Hamburger Bahnhof ?  
Museum für Gegenwart ? Berlin und Susanne Rockweiler, stellvertretende  
Direktorin Martin-Gropius-Bau Berlin. Expertengespräche, Beratung und  
Besuche von Ausstellungsorten des internationalen Kulturstandortes  
Berlin runden das Angebot ab. Der Zertifikatskurs startet am 25.  
Februar 2011.

--

-- 
BAK Information c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88 (Volkswagenhaus), 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134/-76127, Fax: 030 314 76135
bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere News aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308

ueber 
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2362
koennen Sie sie auch automatisch als RSS-Feed beziehen


Gmane