Picon

Veranstaltungshinweis Kongress "Sichere Identität" mit Berliner Signatur-Konferenz

(aus idw Veranstaltungskalender)

 Kongress "Sichere Identität" in Kooperation mit der 3.
     Berliner Signatur-Konferenz

     Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und
     Konstruktionstechnik IPK

     Berlin, 13.04.2010 ab 13:00 - 14.04.2010 18:00

Am 13./14. April 2010 präsentieren die Partner des Innovationsclusters
im Umweltforum Auferstehungskirche aktuelle Forschungsergebnisse zum
Thema Sichere Identität. Zu dem Kongress unter dem Motto "Die sichere
Gesellschaft - von der Forschungsregion zum Industriecluster" möchten
wir Sie herzlich einladen.

http://idw-online.de/pages/de/event30752

--

-- 

Berliner Arbeitskreis Information (BAK Information)
c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88, 10623 Berlin
Tel: 030 314 76134 Fax: 030 314 76135
http://bak-information.ub.tu-berlin.de

_______________________________________
Uebrigens - kennen Sie schon unsere Neuigkeiten aus der Berliner Informationslandschaft?
siehe
http://bak-information.ub.tu-berlin.de/index.php?id=2308
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweise der Staatsbibliothek zu Berlin

(nach newsletter der Staatsbibliothek)

Alle Veranstaltungen aktuell unter
http://staatsbibliothek-berlin.de/ueber-uns/ausstellungen-und-veranstaltungen.html

VERANSTALTUNGSHINWEISE DER STAATSBIBLIOTHEK ZU BERLIN 

A P R I L    2 0 1 0

_________________________________________________________________

A u s s t e l l u n g e n  und  V e r a n s t a l t u n g e n

23. März bis 10. April 2010

Widerreden - 60 Jahre Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Staatsbibliothek zu Berlin
Foyer
Haus Potsdamer Straße 33
10785 Berlin-Tiergarten
Eintritt frei
Mo-Fr 9-21, Sa 9-19 Uhr

****************************************************************

29. und 30. April 2010

Literatur im Foyer
Scheite, dem Feuer entrissen.
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis Statistische Datenbanken in UB der TU

Die Universitätsbibliothek der TU Berlin veranstaltet in Verbiundung mit
DESTATIS und der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin am
20.-22. April eine dreitägige Schulung zu statistischen Datenbanken mit
praktischen Übungsmöglichkeiten.
Hierzu sind auch externe Interessenten eingeladen. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.

Hier der Veranstaltungsplan:

a) Präsentation des i-Punkt (Büro des Statistischen Bundesamts in Berlin)
und des hauseigenen Datenbankangebots für internationale Statistiken -
Referentin: Birgit Fischer, DESTATIS, i-punkt Berlin
am Dienstag, 20.04.2010, 15.00-17.00 Uhr.

b) Das Statistische Jahrbuch international - Referent: Herr Scharna, UB
der TU Berlin
am Mittwoch, 21.04.2010, 15.00-17.00 Uhr.

c) Die Eurostat-Datenbank - Übungen und Präsentation. Referentin: Birgit
Fischer, DESTATIS, i-punkt Berlin
am Donnertag, 22.04.2010, 15.00-17.00 Uhr.

Ort: Schulungsraum 012 im Erdgeschoss der Universitätsbibliothek
Fasanenstr. 88, 10623 Berlin (S/U Zoologischer Garten)

--

-- 

Berliner Arbeitskreis Information (BAK Information)
c/o Universitätsbibliothek der TU Berlin
Fasanenstr. 88, 10623 Berlin
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis Geodatenmanagement in Potsdam

(siehe
http://iw.fh-potsdam.de/fileadmin/FB5/Wirtschaft_trifft_Wissenschaft.pdf

15.04.2010, 15.00-18:00 Uhr

Wirtschaft trifft Wissenschaft: Management von Geodaten

Gemeinsam mit der Branchentransferstelle Geoinformationswirtschaft (BTS
GEOkomm) und der IHK Potsdam, werden Professorinnen, Professoren und
Studierende aus dem Fachbereich Informationswissenschaften und Design der
Fachhochschule Potsdam mit Unternehmen der Geowirtschaft aus Berlin und
dem Land Brandenburg ins Gespräch kommen.

Veranstalter:
FH Potsdam, Branchentransferstelle GEOkomm, IHK Potsdam
Veranstaltungsort:
FH Potsdam, Hauptgebäude, Theaterraum

Teilnahmebedingungen / Öffnungszeiten:
Alle Interessenten sind willkommen und mögen sich bei Frau Weichelt
(weichelt <at> fh-potsdam.de) anmelden!

Ansprechpartner:
Ulrike Weichelt
Kontakttelefon:
0331 580 1062
E-Mail Adresse:
weichelt <at> fh-potsdam.de

--

-- 
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis Digitale Zusammenfügung zerrissener Akten BSTU/Fraunhofer/FH Pots dam

(nach www.fh-potsdam.de)

12.04.2010, 16:00-19:00 Uhr

Vortragsveranstaltung "Zerrissene Akten"

Das Fraunhofer Institut hat für die BStU Berlin ein Verfahren zur
digitalen Zusammenfügung von zerrissenen Akten entwickelt. Die Referenten
werden über die technischen Voraussetzungen und die inhaltlichen Aspekte
referieren.

Referent/en:
Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts und der BStU Berlin

Veranstalter:
Fachbereich 5 der FH Potsdam und BStU Berlin

Veranstaltungsort:
Hörsaal I Friedrich-Ebert-Str. 4

www-Adresse:
www.bstu.bund.de

Ansprechpartner:
Catrin Reichelt

Kontakttelefon:
030/2324 8874

E-Mail Adresse:
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis: Spezialbibliotheken vor dem Ende – oder digitaler Neuanfang?

(mitgeteilt von Ariane Afsari, Deutsches Kulturforum östliches Europa)

„Spezialbibliotheken vor dem Ende – oder digitaler Neuanfang?“ Die
Martin-Opitz-Bibliothek in Herne

Dienstag, 13.4.2010, 19 Uhr, Haus Berliner Stadtbibliothek
Breite Str. 32, 10178 Berlin

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa organisiert in Kooperation mit
der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB), der
Martin-Opitz-Bibliothek (MOB), Herne, und dem Verein deutscher
Bibliothekare, Regionalverband Berlin-Brandenburg, zwei Kurzvorträge und
eine anschließende Podiumsdiskussion zum Thema. Die Generaldirektorin der
ZLB, Prof. Claudia Lux, und die Direktorin des Kulturforums, Dr. Doris
Lemmermeier, werden die Veranstaltung eröffnen.

Kurzvorträge und Podiumsdiskussion
Die Anforderungen an Bibliotheken haben sich in den letzten Jahren
gravierend verändert. Sie sind zu Servicestätten geworden: „Ask your
librarian“ war und ist ein beliebter Slogan, dem gerecht zu werden gerade
für kleinere Bibliotheken nicht ganz leicht ist. Aber auch der Bereich
Bibliotheks-Technik hat an Bedeutung gewonnen.
Die Martin-Opitz-Bibliothek (MOB) in Herne ist eine öffentlich
zugängliche, wissenschaftliche Fachbibliothek mit dem Sammelschwerpunkt
»Deutsche Kultur und Geschichte im östlichen Europa«. Keine andere
Bibliothek deckt den historischen deutschen Sprachraum im östlichen Europa
in einer solchen thematischen Breite ab, so dass sich die MOB als zentrale
Bibliothek versteht und zentral Servicefunktionen für eine breite
Leserschaft im In- und Ausland wahrnimmt – aber auch für andere
Einrichtungen. Die MOB setzt sich seit dem Jahr 2002 intensiv mit der
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis: Präsentation "Landolt Börnstein" bzw. "Springer Materi als"

(mitgeteilt von Dr. Helmut Voigt, UB der HU)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Handbuch "Zahlenwerte und Funktionen aus Naturwissenschaften und
Technik" des Springer-Verlags, heute "numerical data and functional
relationships in science and technology", besser bekannt als

*Landolt-Börnstein*

ist seit mehr als 100 Jahren eine Quelle zuverlässiger Daten aus Physik,
Chemie und Technik für mehr als 250 000 Substanzen. Dieses Handbuch, das
schon immer schwer zu handhaben war und etliche Regalmeter in den
einschlägigen Bibliotheken füllt, gibt es jetzt auch als Datenbank

*Springer Materials.

*Die Datenbank ist in der Humboldt-Universität verfügbar:
http://www.springermaterials.com/navigation/

*Am Dienstag, dem 27. April um 13 Uhr* im Vortragsraum 01.01 des
Erwin-Schrödinger-Zentrums in der
Rudower Chaussee 26 (Berlin-Adlershof) führt

*Karin Sora

*vom Springer-Verlag in Heidelberg uns und Sie in Inhalte und Benutzung
der Datenbank ein.
Frau Sora leitet als executive editor die Wissenschaftler-Arbeitsgruppe,
die aus dem Handbuch eine Datenbank gemacht hat und ist damit vielleicht
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis 4. FAK-Konsortialtag 2010 am 22.04.2010

(weitergeleitet aus der FAK-Mailingliste, Interessenten wenden sich wegen
der Teilnahmemöglichkeit bitte bis 9.4.10 an Frau Kaminsky
fak-office_at_zib.de)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Jahr ist wieder ein FAK-Konsortialtag geplant - am 22.April
2010 zum Thema Nachweis und Praesentation von E-Books.

Auch diesmal haben wir den Vortragenden gezielt Fragen zur Vorbereitung
mitgegeben. Damit Sie eine Vorstellung haben, haben wir sie im
angehaengten Programm belassen. Wenn Ihnen noch weitere Fragen an die
Vortragenden einfallen, wuerden wir Sie bitten, sie uns zeitnah zu
schicken, damit wir sie noch weitergeben koennen. Wir sind uebrigens
sicher, die vorhandenen N.N.s noch zu fuellen.

Die Raeumlichkeiten stellt diesmal freundlicherweise die Humboldt
Universitaet zur Verfuegung:
Grimm-Zentrum der Humboldt-Universitaet Berlin
Geschwister-Scholl-Straße 1/3
10117 Berlin
Anfahrt (Original-URL):
http://www.ub.hu-berlin.de/ueber-uns/standorte/jacob-und-wilhelm-grimm-zentrum/jacob-und-wilhelm-grimm-zentrum/standort-im-stadtplan
Anfahrt (kurze URL): http://snipurl.com/umqlb

Dort wird es auch die Moeglichkeit geben, sich in den Pausen in der
Cafeteria oder in der Umgebung mit Getraenken und kleinen Gerichten zu
versorgen.

Sollten Sie teilnehmen wollen, bitten wir bis zum
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis Brandenburg-Preußische Geschichte – zum Zuhören und Anfassen.

(mitgeteilt von Gudrun Hoinkis, Geheimes Staatsarchiv P.K.)
Anmeldung bitte dort unter Telefon: 030. 266 44 7500 bzw.
E-Mail: gsta.pk <at> gsta.spk-berlin.de

Das komplette Programm steht unter
http://www.gsta.spk-berlin.de/veranstaltungen_922.html

17. Mai. - 6. Juni 2010
Brandenburg-Preußische Geschichte – zum Zuhören und Anfassen.
Ein Streifzug durch die Forschungsfelder des Geheimen Staatsarchivs
Preußischer Kulturbesitz

Das Geheime Staatsarchiv gehört zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz,
einer bundesunmittelbaren Körperschaft des öffentlichen Rechts. Im
Ensemble deutscher Staatsarchive besteht das GStA PK als eine der größeren
Dienststellen von besonderer Art: als "Historisches Archiv" mit
umfangreicher (brandenburg)-preußischer zentraler bzw. provinzialer,
staatlicher wie nichtstaatlicher Überlieferung "zwischen Königsberg und
Kleve". Für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es vornehmste
Pflicht, die ihnen anvertrauten Bestände, Nachlässe und Sammlungen (ca. 35
lfkm Archivalien) auf Dauer aufzubewahren, zu erschließen und - abgesehen
vom eigenen Auswertungsauftrag - vor allem für die Benutzung durch die
historisch interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die
Archivarinnen und Archivare des GStA PK laden daher alle historisch
Interessierten zu einem Streifzug durch sechs Jahrhunderte
brandenburg-preußischer Geschichte ein, um damit einen spezifischen
Beitrag zu den Wissenschaftstagen Südwest im Rahmen des Berliner
Wissenschaftsjahrs 2010 zu leisten.

Die Referentinnen und Referenten halten zu ihrem Thema an den genannten
(Continue reading)

Picon

Veranstaltungshinweis: HU Streitgespräch Die Zukunft der Wissenschaftsgesellschaft

(aus HU Newsletter)

2. Zweites Humboldt-Streitgespräch "Wie sollen wir arbeiten? Die Zukunft
der Wissenschaftsgesellschaft" am 29. April 2010

Am Donnerstag, den 29. April 2010, findet um 19 Uhr das zweite
Humboldt-Streitgespräch im Festsaal der Humboldt Graduate School
(Luisenstraße 56, 10117 Berlin) statt.

Die Humboldt-Streitgespräche in Kooperation mit der Stiftung Mercator
sind die Höhepunkte des Jubiläumsprogramms zum Thema Zukunft, in dem
Wissenschaftler, prominente Praktiker und Experten aus der ganzen Welt
an besonderen Orten der Universität über die Perspektiven von
Wissenschaft und Hochschule diskutieren.

Wie wir in Zukunft arbeiten wollen, im Allgemeinen und speziell in
Wissenschaft und Forschung, diese Frage diskutieren beim II.
Humboldt-Streitgespräch Natur- und Sozialwissenschaftler gemeinsam mit
Wirtschafts- und Arbeitsmarktexperten.

Referenten:
Jutta Allmendinger (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
Ulrich Herbert (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg / Freiburg Institute
for Advanced Studies
Georg Schütte (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
Peter Wippermann (Trendbüro Beratungsunternehmen für gesellschaftlichen
Wandel GmbH,
Hamburg)

Moderation:
(Continue reading)


Gmane