q/depesche | 26 Apr 23:06 2010

q/Talk, 27. April, Zeigt her Eure Bilder, zeigt her Eure Fotos,


q/depesche 2010-04-26T23:05:22

q/Talk, 27. April, Zeigt her Eure Bilder, zeigt her Eure Fotos,

  oder der gierige Blick auf unser Privatleben. Professor Norbert Pfeifer
und Georg Markus Kainz erkunden wie sich durch Luftbilder und Street View
unser privates Leben im Panorama erkunden lässt. 

Datum: Di, 27. April 2010. 
Zeit: 20.00 (Einlass ab 19.00). 
Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien. 
Plan: http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan -> Nr. 55.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
http://www.quintessenz.at/d/000100007952

Immer wieder wird erzählt, dass eh jeder selbst schuld ist, der private,
persönliche Informationen im Internet veröffentlicht. Über die Gefahren
von Facebook, Twitter und Co. wurde schon zur Genüge berichtet. Doch was
Panoramafreiheit bedeutet, und warum der eidgenössische Datenschützer
Hanspeter Thür Google Street View durch ein Bundesgericht stoppen will,
zeigt eine weitere Dimension des Verlustes an Selbstbestimmung.

Es ist eine Illusion zu glauben, man sei Herr seiner Daten, und könne
bestimmen, welche Daten im Netz veröffentlicht werden, und wie diese
verknüpft und interpretiert werden.

Seien wir froh, dass die Panoramafreiheit in den meisten Ländern gilt,
sonst müssten wir allesamt auf Urlaubsfotos verzichten. Doch nun wird
(Continue reading)


Gmane