q/depesche | 24 Nov 00:26 2008

q/talk, Di 25. November: Rückkehr ins Paradies


q/depesche 2008-11-23T23:46:33

q/talk, Di 25. November: Rückkehr ins Paradies

im Rahmen eines q/talk ladet die q/uintessenz zu: Rückkehr ins Paradies -
durch die total überwachte Gesellschaft. 
Datum/Zeit: Di 25 November 2008, 20.00 (Einlass ab 19.00). 
Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien. 
http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan/ -> Nr. 55

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
Referent: Univ. Prof. Peter Purgathofer
Moderation: Mag. Georg Markus Kainz

"Da gingen beiden die Augen auf und sie erkannten, dass sie nackt waren.
Sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich einen Schurz." Genesis
2 - mit dem sogenannten Sündenfall entwickelte der Mensch ein Bedürfnis auf
Privatsphäre.

Seit der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies ist der Mensch auf
der Suche nach dem wahren Utopia - einer perfekten Welt ohne Verbrechen,
Neid und Leid.

Im Laufe der Zeit gab es zahlreiche unterschiedliche Vorstellungen, welche
Aspekte der Gesellschaft durch Überwachung verbessert werden könnten.

Alle politischen Ideologien sind letztendlich an der menschlichen Natur
gescheitert. Phantasten glauben, dass die Utopie einer verbrechensfreien
Gesellschaft nur durch eine totale Überwachung erreicht werden kann. Durch
(Continue reading)

q/depesche | 25 Nov 06:59 2008

q/talk, Di 25. November: Rückkehr ins Paradies


q/depesche 2008-11-23T23:46:33

q/talk, Di 25. November: Rückkehr ins Paradies

im Rahmen eines q/talk lädt die q/uintessenz zu: Rückkehr ins Paradies -
durch die total überwachte Gesellschaft. 
Datum/Zeit: Di 25 November 2008, 20.00 (Einlass ab 19.00). 
Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien. 
http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan/ -> Nr. 55

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
http://www.quintessenz.at/d/000100004970

Referent: Univ. Prof. Peter Purgathofer
Moderation: Mag. Georg Markus Kainz

"Da gingen beiden die Augen auf und sie erkannten, dass sie nackt waren.
Sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich einen Schurz." Genesis
3 - mit dem sogenannten Sündenfall entwickelte der Mensch ein Bedürfnis auf
Privatsphäre.

Seit der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies ist der Mensch auf
der Suche nach dem wahren Utopia - einer perfekten Welt ohne Verbrechen,
Neid und Leid.

Im Laufe der Zeit gab es zahlreiche unterschiedliche Vorstellungen, welche
Aspekte der Gesellschaft durch Überwachung verbessert werden könnten.

Alle politischen Ideologien sind letztendlich an der menschlichen Natur
(Continue reading)

q/depesche | 26 Nov 00:01 2008

Das Regierungs/programm aus IKT/Sicht


q/depesche 2008-11-25T23:59:50

Das Regierungs/programm aus IKT/Sicht

Am 2. Dezember bekommt Öster/reich eine neue Regierung. Was die Koalition
aus SP/Ö und Ö/VP in digitalen Sphären beabsichtigt, hat die
Computerzeitschrift c't zusammengefasst.
http://www.heise.de/ct/hintergrund/meldung/119424

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
In der Präambel des 267 Seiten starken Regierungsprogramms ist davon die
Rede, /möglichst vielen Menschen die Teilhabe an der Wissenschaft- und
Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts zu ermöglichen/.

Die c't schreibt auf ihrer Website:
/In dem Programm finden sich Fingerabdrücke in Reisepässen, biometrische
Visa, eine DNA-Offensive, der Bundestrojaner und die Erleichterung privater
Videoüberwachung ebenso wie das Recht auf Privatkopie und ein Ausbau der
Breitband-Infrastruktur./

Weiter heißt es:
/Das Amtsgeheimnis soll strafrechtlich stärker geschützt werden. Ein
Informationsfreiheitsgesetz findet sich nicht im Regierungsprogramm./

Kinder, unter
http://www.heise.de/ct/hintergrund/meldung/119424
könnt Ihr alles nachlesen. Die Ausrede /Ich habe es nicht gewusst/ zählt
nicht.

(Continue reading)


Gmane