Olaf Willuhn | 21 Jun 00:14 2011
Picon

Re: Hibiscus 2.0 / Jameica 2.0 sind draussen


Hallo,

ich habe gerade die neuen Releases hochgeladen und die Webseiten
aktualisiert. Alles zu finden unter

http://www.willuhn.de/products/hibiscus

Gruss
Olaf
Olaf Willuhn | 21 Jun 00:43 2011
Picon

Re: Hibiscus 2.0 / Jameica 2.0 sind draussen


Hi,

> ich habe gerade die neuen Releases hochgeladen und die Webseiten
> aktualisiert. Alles zu finden unter
> 
> http://www.willuhn.de/products/hibiscus

PS: Hier nochmal die Links zu den relevanten Infos fuer Paketmaintainer:

http://hibiscus.berlios.de/doku.php?id=develop:releasenotes
http://jameica.berlios.de/doku.php?id=develop:releasenotes

Gruss
Olaf
Tobias Hintze | 27 Jun 09:37 2011
Picon

xmlrpc

hallo liste,

ich teste gerade hibiscus in neuer version 2.0 und bin
bis jetzt recht positiv ueberrascht.

zum XMLRPC interface folgende fragen:

sind IDs der ueberweisungen, wie sie per find-methode
zurueckgegeben werden eindeutig ueber die gesamte zeit
in der das konto im hibiscus konfiguriert ist?

ist es moeglich die lokalisierung der geld-betraege auf
POSIX zu setzen? im moment scheine ich mit tausender-
trennzeichen und "," als dezimal-trenner in einem
deutschen locale zu sein. schoener waere es kein 
tausender-trennzeichen zu haben und einen "." als
dezimal-zeichen zu erhalten. so waeren die zahlen
gleich weiterverwertbar...

beim anlegen einer ueberweisung, erhalte ich ein
leeres tupel im erfolgsfall und sonst fehlermeldungen.
waere es nicht sinnvoll bzw. moeglich hier die ID
der angelegten ueberweisung zu erhalten?

gruesse,
--

-- 
Tobias Hintze
Olaf Willuhn | 27 Jun 10:17 2011
Picon

Re: xmlrpc


Hallo,

> zum XMLRPC interface folgende fragen:
> 
> sind IDs der ueberweisungen, wie sie per find-methode
> zurueckgegeben werden eindeutig ueber die gesamte zeit
> in der das konto im hibiscus konfiguriert ist?

Ja. Die IDs sind aber nicht nur innerhalb des Kontos eindeutig sondern
innerhalb der gesamten Hibiscus-Installation.

> ist es moeglich die lokalisierung der geld-betraege auf
> POSIX zu setzen? im moment scheine ich mit tausender-
> trennzeichen und "," als dezimal-trenner in einem
> deutschen locale zu sein. schoener waere es kein 
> tausender-trennzeichen zu haben und einen "." als
> dezimal-zeichen zu erhalten. so waeren die zahlen
> gleich weiterverwertbar...

Das ist nicht konfigurierbar. Da HBCI eine rein deutsche Erfindung ist,
habe ich Locales an der Stelle nicht vorgesehen.

> beim anlegen einer ueberweisung, erhalte ich ein
> leeres tupel im erfolgsfall und sonst fehlermeldungen.
> waere es nicht sinnvoll bzw. moeglich hier die ID
> der angelegten ueberweisung zu erhalten?

Siehe
http://hibiscus.berlios.de/doku.php?id=develop:xmlrpc#null-support_aktivieren_deaktivieren
(Continue reading)

Tobias Hintze | 27 Jun 12:44 2011
Picon

Re: xmlrpc


----- Original Message -----
> > sind IDs der ueberweisungen, wie sie per find-methode
> > zurueckgegeben werden eindeutig ueber die gesamte zeit
> > in der das konto im hibiscus konfiguriert ist?
> 
> Ja. Die IDs sind aber nicht nur innerhalb des Kontos eindeutig sondern
> innerhalb der gesamten Hibiscus-Installation.

die konten-uebergreifende eindeutigkeit hatte ich schon
vorausgesetzt :)

> > ist es moeglich die lokalisierung der geld-betraege auf
> > POSIX zu setzen? im moment scheine ich mit tausender-
> > trennzeichen und "," als dezimal-trenner in einem
> > deutschen locale zu sein. schoener waere es kein
> > tausender-trennzeichen zu haben und einen "." als
> > dezimal-zeichen zu erhalten. so waeren die zahlen
> > gleich weiterverwertbar...
> 
> Das ist nicht konfigurierbar. Da HBCI eine rein deutsche Erfindung
> ist, habe ich Locales an der Stelle nicht vorgesehen.

meines erachtens ist eine ausgabe wie "1.234,56" ja 
durchaus eine locale-behaftete ausgabe. vielleicht muss
ich mal in den code schauen, um zu verstehen, dass
dies nicht so ist.

> 
> > beim anlegen einer ueberweisung, erhalte ich ein
(Continue reading)

Olaf Willuhn | 27 Jun 17:24 2011
Picon

Re: xmlrpc


Hallo,

>>> sind IDs der ueberweisungen, wie sie per find-methode
>>> zurueckgegeben werden eindeutig ueber die gesamte zeit
>>> in der das konto im hibiscus konfiguriert ist?
>>
>> Ja. Die IDs sind aber nicht nur innerhalb des Kontos eindeutig sondern
>> innerhalb der gesamten Hibiscus-Installation.
> 
> die konten-uebergreifende eindeutigkeit hatte ich schon
> vorausgesetzt :)

Hae? Wenn sie konten-uebergreifend eindeutig sind, wie sollen sie dann
_innerhalb_ _eines_ Kontos nicht mehr eindeutig sein? Oder verstehe ich
dich falsch?

> meines erachtens ist eine ausgabe wie "1.234,56" ja 
> durchaus eine locale-behaftete ausgabe.

Ja, natuerlich ist es durch ein Locale gegangen, um es zu formatieren.
Allerdings ist es nicht vorgesehen, dass zu aendern. Also man kann es
schon aendern. Allerdings habe ich das nicht getestet und weiss daher
nicht, ob das unerwuenschte Nebeneffekte hat. Es kann durchaus sein,
dass die Betraege dann falsch intepretiert werden, wenn beispielsweise
eine Ueberweisung via XML-RPC uebergeben wird.

In  ~/.jameica/cfg/de.willuhn.jameica.system.Config.properties

der Parameter: jameica.system.locale=de_DE
(Continue reading)


Gmane